Endausscheidung am vergangenen Samstag in Hilden „Ancorae“ aus Monheim siegt beim Bandcontest

Kreis · Im Sommer hatte der Kreis Mettmann Musikgruppen aus dem Kreis Mettmann, der Stadt Düsseldorf und dem Kreis Neuss aufgefordert, sich für die Teilnahme am 19. Contest für Amateurbands aus der Region zu bewerben.

Endausscheidung am vergangenen Samstag in Hilden: „Ancorae“ aus Monheim siegt beim Bandcontest
Foto: Kreis Mettmann

Als Kooperationspartner waren erneut die Stadt Hilden und die Hildener KJG St. Konrad mit im Boot.

Anhand der eingesandten Demo-Stücke wählte die Jury acht Bands aus, die nun am 12. November auf der Bühne im "Area 51" in Hilden im Wettbewerbsfinale standen. In die Endausscheidung schafften es "Ancorae" aus Monheim, "At The Moment" aus Langenfeld, "Backroads" und "Lie With Me" aus Ratingen, "Back To Atlantis" aus Erkrath/Hilden/Langenfeld sowie "Carpet Waves", "Eleveta" und Utopija" aus Düsseldorf.

Auch in diesem Jahr deckten die am Wettbewerb teilnehmenden Bands die unterschiedlichsten Musik- und Stilrichtungen ab. Von (Alternative-) Pop, Rock und Blues über Punk und Metalcore bis zu Screamo/Post-Hardcore war für jeden Geschmack etwas dabei. Die drei Bestplatzierten konnten sich am Ende über Preisgelder in Höhe von 500, 400 bzw. 300 Euro freuen.

Sieger wurde am Samstag die Metalcore-Band "Ancorae" aus Monheim vor "Eleveta" (Alternative-Pop-Punk) aus Düsseldorf. Auf den dritten Platz kamen "Backroads" (Alternative Rock) aus Ratingen.

(Schaufenster Mettmann)