1. Die Stadt

Gesamtschule Mettmann: Über 100 Anmeldetermine

Gesamtschule Mettmann : Über 100 Anmeldetermine

Die Gründung der Gesamtschule ist offenbar so gut wie sicher: Mittlerweile haben über 100 Eltern einen Termin für die Anmeldung ihrer Kinder vereinbart.

In der nächsten Woche – von Mittwoch, 3. Februar, bis Freitag, 5. Februar – haben Eltern dann aktiv die Möglichkeit, ihre Kinder an der Gesamtschule Mettmann anzumelden. Mindestens 100 Anmeldungen müssen zusammen kommen, andernfalls hätte sich das seit langem kontrovers diskutierte Thema Gesamtschule für Mettmann vorerst erledigt. Doch es sieht gut aus für die Befürworter.

„Die erforderliche Marke haben wir mittlerweile geknackt“, sagt Matthias Messing, Leiter des Vorbereitungsteams für die Gesamtschule. Bedeutet: Mehr als 100 Eltern haben einen Termin vereinbart, um ihr Kind in der kommenden Woche an der Gesamtschule anzumelden, die damit automatisch gegründet wäre. Aus dem Vorbereitungsteam, das derzeit aus fünf Lehrkräften besteht, würde dann das Gründungsteam. „Für uns ein wichtiger Meilenstein“, sagt Matthias Messing, der die genaue Zahl der vereinbarten Termine noch nicht verraten möchte. Nur so viel: Nach derzeitigem Stand würde die Gesamtschule, wie geplant, vierzügig an den Start gehen. Allerdings geht  Messing davon aus, dass in der nächsten Woche noch einige Kurzentschlossene ihre Kinder ebenfalls anmelden.

  • In der Stadthalle fand eine erste
    Elterbefragung muss noch in diesem Monat erfolgen : Mindestens 100 Zusagen sind für eine Gesamtschule Mettmann notwendig
  • Matthias Messing vor dem Haupteingang der
    Gesamtschule Mettmann : „Das wird kein ruhiger Job“
  • Die Gesamtschule wird zunächst in der
    Gesamtschule : Vorbereitungsteam geht an den Start

„Viele warten mit der Entscheidung, bis zur Vergabe der Zeugnisse. Ich rechne deshalb fest mit einem weiteren Schwung an Anmeldungen“. Sollte dieser Schwung zu groß werden, müssten eventuell auch Anmeldewünsche unberücksichtigt bleiben. Eine Fünfzügigkeit sei noch problemlos zu bewältigen, sollten allerdings sechs Züge notwendig sein, stoße man mit den gegebenen Kapazitäten an seine Grenzen. Die Gesamtschule soll zunächst in den Räumlichkeiten der ehemaligen Hauptschule am Borner Weg unterkommen und später in das Gebäude der Realschule an der Goethestraße umziehen.

Schülerzahlen steigen

Dort sollen zwischenzeitlich erforderliche bauliche Maßnahmen umgesetzt werden. Eine Bürgerinitiative setzt sich mit Nachdruck für den Erhalt der Realschule ein, die nach derzeitiger Planung der Verwaltung der Gesamtschule weichen soll. Umstritten ist die geplante Vierzügigkeit des neuen Instituts, die nach Meinung  von Kritikern zu knapp bemessen ist. Matthias Messing kann diese Bedenken nachvollziehen: „Die Schülerzahlen in Mettmann werden in Zukunft noch ansteigen, so dass ich davon ausgehe, dass wir dann auch sechs Züge voll bekommen.“

Anmeldung an der Gesamtschule Mettmann: Mittwoch, 3. Februar, bis Freitag, 5. Februar, jeweils zwischen 9 und 12 Uhr sowie zwischen 15 und 18 Uhr. Termine können unter www.gesamtschule-mettmann.de reserviert werden. Kurzentschlossene können auch unter Telefon 0157/390 142 97 einen Termin vereinbaren.

(dir)