1. Die Stadt

Dank des Bürgervereins erstrahlt der Spielplatz am Hasselkamp in neuem Glanz

Dank des Bürgervereins erstrahlt der Spielplatz am Hasselkamp in neuem Glanz

Kniehohes Gras, Spielgeräte, die ihre Farbe verlieren, verdreckte Sandkästen. So sah der Spielplatz am Hasselkamp in Metzkausen noch vor wenigen Monaten aus. Heute erstrahlt die Fläche jedoch in neuem Glanz.

Zu verdanken haben die Metzkausener diese Neuerung dem Engagement des Bürgervereins Metzkausen. Dieser hat sich auf die Suche nach einem Spender gemacht, da Rat und Verwaltung kein Geld aufbringen konnten. "Wir haben die Renovierungskosten auf rund 1000 Euro geschätzt und einen Spender gefunden, der allerdings namentlich nicht genannt werden möchte", sagt der Vereinsvorsitzende Klaus Sänger.

Dabei hat die geheimnisvolle Person im Hintergrund nicht nur die Kosten aufgebracht, sondern gleich noch einen Handwerker für die Arbeiten engagiert. "Das große Spielhaus sowie die Schaukel waren in einem schrecklichen Zustand. Vor wenigen Jahren haben die Anwohner die Gerätschaften selbst lackiert. Diese Farbe blätterte grobflächig ab und verschmutzte den Sand", sagt sich Sänger. In einer zweiwöchigen Sanierung wurden kurzerhand die Spielgeräte abgeschliffen und mit einem neuen und optisch ansprechenderen Ton lackiert.

"Der Bürgerverein hat die Arbeiten begleitet, Strom haben wir von den Anwohnern erhalten", so Sänger. In Zukunft sollen noch die unbehandelten Bänke einen neuen Anstrich erhalten. "Das übernehmen wir vom Bürgerverein", verspricht der Vorsitzende. Dann steht einer neuen Bespielung des Spielplatzes Hasselkamp nichts mehr im Weg.

(Schaufenster Mettmann/Tanja Bamme)