Kreative Annäherung an die bevorstehende Tour de France: Schüler helfen dem Neanderthaler aufs Steinzeitfahrrad

Kreative Annäherung an die bevorstehende Tour de France : Schüler helfen dem Neanderthaler aufs Steinzeitfahrrad

Mit Blick auf den bevorstehenden Auftakt zur Tour de France in Düsseldorf und den Grand Départ, der auch am Neanderthal Museum in Mettmann vorbeiführen wird, hat sich die Französische Schule in Düsseldorf dem Thema kreativ genähert.

Fast alle Klassen der Schule haben ein Bild mit Bezug zur Tour gemalt. Dabei hat sich die Klasse 4 a besonders für den Neanderthaler interessiert und hat ihn kurzerhand aufs Rad gesetzt. Das Bild der Viertklässler zeigt nun also den Neanderthaler, der auf einem von den Schülern entworfenen "Steinzeitfahrrad" einen modernen Radfahrer verfolgt. Mammut und Säbelzahntiger sind ebenfalls dabei und dürften beiden Radfahrern gute Gründe liefern, umso kräftiger in die Pedale zu treten.

Bis zur Tour wird das Bild nun im Foyer des Neanderthal Museums ausgestellt. Die Schüler mit ihrer Klassenlehrerin Marielle Hoffmann-Gautier sind stolz: "Wir hatten viel Freude, dieses Bild zu malen, und wir sind sehr glücklich, dass unser Bild im Neanderthal Museum hängt."

Gelegenheit, das Fahrerfeld der Tour live zu sehen und anzufeuern, bietet am 2. Juli ein buntes Familienfest rund um das Neanderthal Museum. Vom Museumsvorplatz aus kann die gesamte 2. Etappe der Tour de France auf einer großen Leinwand verfolgt werden. Von 10 bis 17 Uhr gibt es im Museumsgarten viele Aktions- und Mitmachstände für die ganze Familie.

Wegen der Straßensperrungen entlang der Strecke der Tour-Etappe empfiehlt sich eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

(Schaufenster Mettmann)
Mehr von Schaufenster Mettmann