Wertvoller Nährstofflieferant für den Garten Komposthumus aus dem Kreis Mettmann

Kreis · Das Frühjahr hat begonnen und die Gartenbesitzer wollen ihre Gärten auf die neue Saison vorbereiten. Wertvolle Nährstoffe für den Boden liefert dabei der regelmäßig zu Beginn des Frühlings von der Kompostierungsgesellschaft des Kreises Mettmann und der Stadt Düsseldorf (KDM) an mehreren Stellen im Kreisgebiet angebotene Komposthumus.

Wertvoller Nährstofflieferant für den Garten: Komposthumus aus dem Kreis Mettmann
Foto: jokevanderleij8/pixabay.com

Die Abgabe von losem Kompost an Privatpersonen ist (in handelsüblichen Mengen) kostenlos. Einzige Bedingung: Schippe und Behälter mitbringen und selbst schaufeln.

Wer am Donnerstag, 30. März, um 11 Uhr zur Kompostierungsanlage nach Ratingen-Breitscheid (Lintorfer Weg 83) kommt, hat nicht nur die Chance, als einer der ersten Besucher neben dem Kompost auch noch Blumen geschenkt zu bekommen, sondern kann auch an einer Führung durch die Anlage teilnehmen.

Während der Besichtigung wird auch erklärt, warum insbesondere Plastik in der Biotonne nichts zu suchen hat. Auch biologisch abbaubare Kunststoffe sind keine Bioabfälle. Sie dürfen zwar den Namen „biologisch abbaubar“ tragen, wenn sie nach zwölf Wochen zu 90 Prozent abgebaut sind. Bei der kurzen Kompostierungszeit von 14 Tagen in der Kompostierungsanlage der KDM werden sie aber nicht vollständig abgebaut und müssen deshalb sehr aufwendig und zum Teil mit der Hand vor dem Kompostierungsprozess aussortiert werden.

Die Adressen und Öffnungszeiten aller Kompostabgabestellen im Kreis sind unter www.kreis-mettmann.de nachzulesen (Suchbegriff "Kompost").

Meistgelesen
Neueste Artikel
KI macht Schule
36 Workshops beim dritten Fachtag MINT & More KI macht Schule
Zum Thema
Aus dem Ressort