Bürgerdinner und weitere Highlights am Eröffnungswochenende Der Countdown für die neanderland BIENNALE läuft

Kreis · Die Vorfreude steigt, denn am Samstag, 19. August beginnt die neanderland BIENNALE. Los geht es um 19 Uhr auf dem Rathausplatz in Heiligenhaus. Landrat Thomas Hendele und Bürgermeister Michael Beck, werden die 11. Ausgabe des Festivals mit einem Bürgerdinner offiziell eröffnen.

 Am Sonntag, 20. August gibt es ein Angebot für alle Familien mit Kindern ab vier Jahren. In der Stadthalle Erkrath zeigt das KOM’MA Theater aus Duisburg um 15 Uhr „Das NEINhorn“, eine sehenswerte Adaption des Kinderbuch-Bestsellers von Marc-Uwe Kling.

Am Sonntag, 20. August gibt es ein Angebot für alle Familien mit Kindern ab vier Jahren. In der Stadthalle Erkrath zeigt das KOM’MA Theater aus Duisburg um 15 Uhr „Das NEINhorn“, eine sehenswerte Adaption des Kinderbuch-Bestsellers von Marc-Uwe Kling.

Foto: Amira Toleimat

Auf dem Rathausplatz in Heiligenhaus geht es dabei musikalisch und kulinarisch rund: Das Velberter Duo Erna Blue spielt gut gelaunte Jazz-Klassiker in sanftem Bossa-Nova- und spritzigem Swing-Stil. Im Anschluss wird es etwas lauter und sehr amüsant mit der „Antidepressionsmusik“ von Pasquale Aleardi & Die Phonauten.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der direkt am Rathausplatz gelegene Weinhandel „Special Wines“ eröffnet einen Verkaufsstand, an dem Getränke und leckere Kleinigkeiten zum Essen erworben werden können. Zudem können sich die Gäste Essen und Trinken mitbringen.

Den Organisatoren des Festivals ist es ein Anliegen, auch körperlich beeinträchtigten Bürgern einen barrierefreien Zugang zu ermöglichen. Der Rathausplatz ist ebenerdig. Zudem gibt es eine Toilette für Menschen, die auf den Rollstuhl oder eine Gehhilfe angewiesen sind. Jene melden sich bitte bei den „roten Helfern“ vor Ort.

Ein wichtiger Hinweis betrifft das Wetter. Im Falle von anhaltendem Regen wird das Bürgerdinner in die Aula des Immanuel-Kant-Gymnasiums (Herzogstraße 75, Heiligenhaus) verlegt. Bei regnerischem Wetter werden die Besucher deshalb gebeten sich vor ihrer Anreise auf www.neanderland-biennale.de zu informieren, ob die Veranstaltung wie geplant draußen stattfinden kann oder in die Aula des Immanuel-Kant-Gymnasiums verlegt wird.
Für das Bürgerdinner sind derzeit fast alle Tickets verkauft. Falls kurzfristig noch Tickets verfügbar sind, können diese unter : www.neanderticket.de erworben werden.

Weitere Highlights am Eröffnungswochenende

Zu den weiteren Highlights am Eröffnungswochenende zählt der interaktive Theaterspaziergang „Shakespeare Take Away“ mit Norbert Busschers und Ramona Suresh im Schillerpark in Haan. Am Sonntag, 20. August kann das Publikum an zwei Terminen dann selbst zu Mitspielern in einer Shakespeare Tragödie werden. Treffpunkt ist um 12 Uhr und um 16 Uhr an der Stadtbücherei in Haan. Während des je 40-minütigen Spaziergangs wechseln sich Erzählungen, Szenen mit den Zuschauern und gespielte Originalszenen ab. In lockerer Atmosphäre macht das Mitmachen Spaß und man kann diesen berühmten Schriftsteller aus alten Zeiten ganz neu kennenlernen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ebenfalls am Sonntag, 20. August gibt es ein Angebot für alle Familien mit Kindern ab vier Jahren. In der Stadthalle Erkrath zeigt das KOM’MA Theater aus Duisburg um 15 Uhr „Das NEINhorn“, eine sehenswerte Adaption des Kinderbuch-Bestsellers von Marc-Uwe Kling. NEIN entpuppt sich hier als echte „Zi–Za-Zauberwort“ mit wunderlicher Kraft. Wäre Nichthingehen und Daheimbleiben eine Alternative? NEIN! Denn es ist spannend zu sehen, wie „das NEINhorn“ seine Freunde kennenlernt. Die Vorstellung dauert etwa 45 Minuten ohne Pause. Tickets gibt es für vier Euro (zzgl. Gebühren) über www.neanderticket.de sowie an weiteren Vorverkaufsstellen und an der Tageskasse.

Die neanderland BIENNALE 23

Die neanderland BIENNALE findet von Samstag, 19. August bis Samstag, 9. September jeweils von donnerstags bis sonntags in Kooperation mit allen zehn Städten des Kreis Mettmann und somit überall im neanderland statt. Unter dem Titel „SpielRäume“ wird in diesem Jahr der Fokus auf außergewöhnliche Spielorte inmitten der zehn Städte gelegt. Viele Events sind als Open Air Veranstaltungen geplant.

Besonderheit der BIENNALE ist zudem, dass die meisten Aufführungen des Theaterfestivals im Kreis Mettmann ohne vorherige Anmeldung besucht werden können, umsonst und draußen. Am Ende geht der Hut rum, und die Zuschauer können unter dem bewährten Motto „betaal wat de häs“ spenden, wie viel sie möchten. Für die Indoor-Veranstaltungen ist aber eine Ticketbuchung nötig. Bei den Open-Air-Veranstaltungen gibt es aus organisatorischen Gründen drei Ausnahmen, für die ein Ticket benötigt wird. Der Vorverkauf bzw. die kostenlose Registrierung ist weiterhin über www.neanderticket.de und an den angeschlossenen Vorverkaufsstellen im Kreisgebiet möglich. Alle weiteren Termine und Infos zum Theaterfestival gibt es auf www.neanderland-biennale.de. Der Trailer zur neanderland BIENNALE 2023 ist unter folgendem Link abrufbar: https://t1p.de/ahwki.

Meistgelesen
Neueste Artikel
KI macht Schule
36 Workshops beim dritten Fachtag MINT & More KI macht Schule
Zum Thema
Aus dem Ressort