1. Kreis

Apotheker in Mettmann, Ratingen und Velbert beraten zu Patientenengagement und Pharmazeutischen Dienstleistungen: Aktiv für den Welttag der Patientensicherheit 2023

Apotheker in Mettmann, Ratingen und Velbert beraten zu Patientenengagement und Pharmazeutischen Dienstleistungen : Aktiv für den Welttag der Patientensicherheit 2023

„Mehr Sicherheit. Für und mit Patientinnen und Patienten“ und „Stimme der Patientinnen und Patienten stärken“ – das sind die Themen des Welttags der Patientensicherheit am 17. September 2023 und der begleitenden Aktionswoche.

Apotheker, Ärzte, Krankenhäuser und weitere Akteure und Organisationen im Gesundheitswesen wollen die Stimme der Patientinnen und Patienten noch stärker in die jeweilige Diagnose, Therapie und Versorgung einbinden. Patientinnen und Patienten sollen motiviert werden, sich der großen Bedeutung ihrer persönlichen Verantwortung im Rahmen ihrer Gesundheitsversorgung noch bewusster zu werden.

„In unserer Apotheke ist quasi jeder Tag ein Tag der Patientensicherheit“, erläutert Inge Funke, Pressesprecherin der Apotheker in Mettmann, Ratingen und Velbert. „In jedem Beratungsgespräch ist die Stimme unserer Patientinnen und Patienten von zentraler Bedeutung. Wir hören zu, stellen auf den jeweiligen Patienten und dessen Krankheitsbild abgestimmte fachbezogene Fragen, beraten und finden individuelle Lösungen zur

Verbesserung der Gesundheit und Arzneimitteltherapiesicherheit. So wird der Patient aktiv in seine Arzneimitteltherapie eingebunden und ihm wird bewusst, wie wichtig seine Mitwirkung für den Behandlungserfolg ist.“

Anspruch auf Pharmazeutische Dienstleistungen

In der Aktionswoche sollen Patienten zudem verstärkt über die Möglichkeit der kostenfreien Inanspruchnahme der sogenannten „pharmazeutischen Dienstleistungen“ in den Apotheken in Mettmann, Ratingen und Velbert informiert werden. Denn alle Bürgerinnen und Bürger haben einen Anspruch auf diese pharmazeutischen Dienstleistungen, die die richtige und sichere Arzneimittelanwendung fördern. Apotheken bieten dazu intensive Beratungen für Patienten an, die mehr als fünf Medikamente verordnet bekommen, auch um Wechselwirkungen zu vermeiden. Weitere Angebote sind die Einweisung von Asthmapatienten in die richtige Anwendung ihrer Inhalationsarzneimittel und die qualifizierte Blutdrucküberprüfung bei Hochdruckpatienten. Zusätzliche Beratungsangebote gibt es für die „Betreuung nach der Organtransplantation“ und „Medikationsberatung bei Krebs“. Die Kosten für die Erbringung der jeweiligen Leistungen tragen die gesetzlichen Krankenkassen und Privaten Krankenversicherungen.

  • Mit den Knotenpunkten sollen Radfahrer die
    Mit dem Rad unterwegs : Über Knotenpunkte den Kreis entdecken
  • Was von der Party übrig bliebt:
    Jahreswechsel 2023/2024 : Einsatzkräfte mit Feuerwerkskörpern attackiert
  • Weltkindertag im Landtag : Mit Spiel, Spaß, Maus und Shaun das Schaf

Ein weiteres wichtiges Ziel des Welttags ist die Förderung der digitalen Gesundheitskompetenz von Patientinnen und Patienten. Die sinnvolle Nutzung digitaler Angebote kann dazu beitragen, den eigenen Gesundungsprozess positiv zu unterstützen. Wichtig ist aber, nur auf vertrauensvolle Quellen im Internet zurückzugreifen.

Im Apothekenalltag ist die Digitalisierung für die Apothekenteams eine wichtige Basis für die sichere Versorgung der Patienten mit Arzneimitteln. „Ob die Einlösung von E-Rezepten, Sicherheits- und Qualitätsprüfungen von Medikamenten, das Management von Lieferengpässen, die Erfüllung der Rabattverträge, die Großhandelsbestellungen, der Austausch von Präparaten bei Wechselwirkungen, die Kassenabrechnungen und das gesamte Warenwirtschaftssystem – all das wäre ohne eine moderne digitale Ausstattung der Apotheken nicht möglich. Durch kontinuierliche und erhebliche Investitionen der Apothekerinnen und Apotheker in ihre Apotheken sind diese in einem zunehmend digitaler werdenden Gesundheitswesen bestens aufgestellt, erklärt Inge Funke. „Basis unseres heilberuflichen Handels bleibt aber immer das persönliche Gespräch mit Patienten und Kunden.

Welttag der Patientensicherheit

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ruft jedes Jahr zwölf Aktionstage zu unterschiedlichen Gesundheitsthemen

aus. Einer davon ist der 17. September, der Welttag der Patientensicherheit. Dieser Tag soll das Bewusstsein für die

Bedeutung von Patientensicherheit in der Gesundheitsversorgung schärfen und dieses Jahr die Beteiligung von Patientinnen und Patienten in den Fokus nehmen. Der Welttag der Patientensicherheit wurde 2019 erstmals von der WHO

ausgerufen, nachdem er vom Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) in Deutschland initiiert wurde. Das APS koordiniert die Aktivitäten zum Welttag der Patientensicherheit in Deutschland.