1. Vereine
  2. Natur und Umwelt

Der Tierschutzverein Mettmann: Tierschutz in Mettmann

Der Tierschutzverein Mettmann : Tierschutz in Mettmann

Den Mettmanner Tierschutzverein e.V. gibt es seit über 60 Jahren. Die Aufgaben liegen im Wesentlichen darin, mit Rat und in einzelnen Fällen auch mit Tat zur Verfügung zu stehen; mehr mit Rat als mit Tat deshalb, weil zum einen kein Tierheim vorhanden ist, zum anderen Pflegestellen fehlen.

Täglich rufen Mitbürger an, die Fragen haben, hier eine Auswahl.

- Was mache ich mit der Taube, die seit heute Morgen auf meiner Terrasse sitzt?

  • ⇥Foto: Huda Nur/Pixabay
    Ab Montag startet der digitale Adventsmarkt - Jeder Kauf unterstützt den Tierschutz : 3000 Euro für Tierschutzverein
  • Kater Anton lebt ein glückliches Leben
    Tierschutzverein Mettmann stellt Antrag bei der Stadt : Kastrationspflicht für Mettmanns Miezen
  • Doggy Day im Neanderthal Museum : Mit dem Hund ins Museum

- Was ist mit den befiederten Jungvögeln, die durch meinen Garten hüpfen?

- Wem gehört der Hund, den ich soeben auf der K18 aufgesammelt habe?

- Wie gehe ich mit der hübschen Katze um, die morgens und abends durch meinen Garten geht?

- Wie kann ich meinem Nachbarn am besten klar machen, dass er seinem Hund das permanente Bellen abzugewöhnen hat, sobald er das Haus verlassen hat?

Für alle diese und noch weitere Fragen gibt es Lösungen bzw. Lösungsansätze, teils kurzfristig, teils nur langfristig umsetzbar. Die Taube lässt man in Ruhe, sofern sie offenkundig nicht verletzt ist (ansonsten Tierarzt); man stellt ihr Wasser hin, ggf. etwas Futter. Die Jungvögel sind nicht „verunglückt“ sondern höchstwahrscheinlich bei dem Versuch, Fliegen zu lernen aus dem Nest gesprungen, bitte in Ruhe lassen. Bei der Katze handelt es sich sicherlich um einen Freigänger, der sein Revier abschreitet; bitte nicht Anlocken oder Füttern. Den Hund festhalten und den Tierschutz anrufen wegen der weiteren Vorgehensweise.

Und was das Bellen des Nachbarhundes angeht:

Zunächst hält man über einen längeren Zeitraum schriftlich fest, zu welchen Zeiten, wie lang und wie oft der Hund bellt. Danach spricht man dann den Nachbarn darauf an und zeigt ihm die Aufzeichnungen. Man kann zudem Hinweise auf Tierschutz, Hundeschule etc. geben, wo man sich Rat holen kann, wie das Verhalten des Hundes geändert werden kann. Auch hier zählt: Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden.

Daneben werden Kastrationskosten für in Mettmann gehaltene Hauskatzen bei nachgewiesener Bedürftigkeit zur Hälfte übernommen (Gutschein einzulösen bei in Mettmann niedergelassenen Tierärzten). Freilebende Katzen werden auf Kosten des Vereins kastriert. Futterspenden werden an Personen gegeben, die freilebende Katzen füttern. Beschwerden werden entgegengenommen und ggf. an das Veterinäramt bzw. an das Ordnungsamt weitergeleitet; in Einzelfällen wird seitens des Vereins versucht, Abhilfe zu schaffen. Der Katalog ließe sich noch um einige Dinge erweitern.

Übrigens: Der Anrufbeantworter des Tierschutzvereins unter der Rufnummer Mettmann 16013 läuft rund um die Uhr.