Schwerer Unfall auf der A59 - Anschlussstelle Richrath: Fahrer wurde tödlich verletzt

Schwerer Unfall auf der A59 - Anschlussstelle Richrath : Fahrer wurde tödlich verletzt

Noch sind die Umstände eines Unfalls, der sich heute Morgen auf der A 59 in der Ausfahrt Richrath in Fahrtrichtung Leverkusen ereignete, nicht abschließend geklärt.

Der Fahrer eines Audi war in der Anschlussstelle von der Fahrbahn abgekommen und mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Baum geprallt. Der bislang noch nicht identifizierte Fahrer war auf der Stelle tot. Die Sperrungen für die Unfallaufnahme dauerten mehrere Stunden an.

Um 4.47 Uhr wurde die Autobahnpolizei Düsseldorf von der Audi-Notrufzentrale über einen schweren Verkehrsunfall in der Anschlussstelle Richrath der A 59 informiert. Ein Kontakt zum Fahrer sei nicht möglich gewesen. Vor Ort stellten die Beamten den verunfallten und völlig zerstörten Pkw fest. Der Fahrer war zu diesem Zeitpunkt bereits tot. Der Wagen war mit hoher Geschwindigkeit in der Ausfahrt von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die Ermittlungen zum Unfallhergang und den Ursachen dauern noch an. Auch die Identität des Mannes ist noch nicht abschließend geklärt. Für die Unfallaufnahme mussten Teile der Fahrbahn über mehrere Stunden gesperrt werden.

Mehr von Schaufenster Mettmann