Ukrainische Delegation zu Gast in Mettmann

Ukrainische Delegation zu Gast in Mettmann

Am Mittwochvormittag war eine Delegation aus der Ukraine zu Gast im Mettmanner Rathaus. Hierbei stand vor allem der gegenseitige Austausch im Vordergrund. Initiiert wurde das Treffen vom "Rat der Deutschen in der Ukraine", der erst vor wenigen Wochen den Besuch einer Mettmanner Jugend-Reisegruppe in der Ukraine ermöglicht hatte.

Der Verein Integration-Kulturzentrum (IKZ) im Kreis Mettmann e.V. unterstützt und begleitet den Besuch der ukrainischen Delegation. Bürgermeister Thomas Dinkelmann begrüßte die osteuropäischen Gäste. Neben allgemeinen politischen Themen diskutierte er mit den Besuchern aus der Ukraine vor allem über Frieden und Demokratie in Europa. "Nur durch Toleranz, gegenseitiges Zuhören und die Begegnung der Menschen und Völker ist ein dauerhafter Frieden möglich", so Dinkelmann.

Der Politologe Volodymyr Pinkovskyi war ebenfalls Teil der Delegation. Er ist Vorsitzender des Verbandes für die deutsche Minderheit in der Ukraine und ein Experte im Bereich Korrutionsbekämpfung. Mit Thomas Dinkelmann sprach er über strukturelle Abläufe in der deutschen Kommunalpolitik. Zum Abschluss des Treffens lud der Bürgermeister zu einem Innenstadt-Rundgang ein, bei dem sich die Besucher sowohl von der historischen Oberstadt als auch vom Umbau der Fußgängerzone beeindruckt zeigten, schreibt die Stadt.

Für die Zukunft möchte man mit Unterstützung der beiden beteiligten Vereine den gegenseitigen Austausch weiter fortsetzen.

(Schaufenster Mettmann)