Verstärkung im Team des Neanderthal Museums: Melanie Wunsch übernimmt Ausstellungsmanagement

Verstärkung im Team des Neanderthal Museums : Melanie Wunsch übernimmt Ausstellungsmanagement

Nachdem Dr. Bärbel Auffermann Anfang des Jahres den Direktorinnenposten im Neanderthal Museum in Mettmann übernommen hat, hat sie jetzt die Leitung des Ausstellungsmanagements und die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit an Melanie Wunsch M.A.

übergeben.

Melanie Wunsch ist keine Unbekannte im Neanderthal Museum. Bereits von 2014 bis 2017 arbeitete die Archäologin im Ausstellungsmanagement des Museums. Sie entwickelte Sonderausstellungen zu verschiedenen kulturhistorischen Themen, gestaltete die 2016 überarbeitete Dauerausstellung mit und war als Projektleiterin verantwortlich für die Ausstellung "2 Millionen Jahre Migration".

Schon als Kind begeisterte sie sich für die Steinzeit, Neanderthaler und Mammuts. Während ihres Studiums der Ur- und Frühgeschichte besuchte sie das Neanderthal Museum 1996 zum ersten Mal. Nach der Leitung verschiedener archäologischer Ausgrabungen in Hessen, Sachsen und NRW wechselte sie 2011 in die Museumsarbeit. Sie wirkte bei der Entstehung der Dauerausstellung im Staatlichen Museum für Archäologie Chemnitz mit und arbeitete zuletzt in einem Projekt zur Besucherforschung in der DASA Dortmund. Nun führt sie ihr Weg zurück ins Neandertal.

Melanie Wunsch liegt besonders die Verbindung zwischen Forschung, Museum und Gesellschaft am Herzen. Sie möchte in den Ausstellungen und mit entsprechenden Begleitprogrammen und Angeboten an aktuelle gesellschaftliche Themen anknüpfen und den Besuchern vermitteln, was die Evolutionsgeschichte des Menschen eigentlich mit ihnen heute zu tun hat. Der Unterhaltungswert für Familien mit Kindern wird in den kommenden Ausstellungen natürlich nicht zu kurz kommen. Melanie Wunsch freut sich auf eine spannende Zeit im Neanderthal Museum und ist hochmotiviert, gemeinsam mit dem Museumsteam und den Wissenschaftlern am Museum aufregende und neue Formate für die Besucher zu entwickeln und die Zukunft des Neanderthal Museums mitgestalten zu können.

(Schaufenster Mettmann)
Mehr von Schaufenster Mettmann