Grüne fordern Rücknahme der Streichung der ZWAR-Mittel durch Landesregierung

Grüne fordern Rücknahme der Streichung der ZWAR-Mittel durch Landesregierung

"Seit 40 Jahren unterstützt die ZWAR (Zwischen Arbeit und Ruhestand)-Zentralstelle in Dortmund die Kommunen landesweit bei der Gründung der ZWAR-Netzwerke", schreibt die Kreistagsfraktion der Grünen.

"Mittlerweile sind es 240 mit 10.000 Menschen über 55 Jahren in NRW. Zum 'Anschub' steht den interessierten Kommunen für ein Jahr eine Moderatorin zur Verfügung, danach laufen die Gruppen selbstorganisiert alleine weiter. Für Beratung, Qualifizierungen und für die Gründung weiterer Netzwerke bleibt die ZWAR-Zentralstelle auch nach dem ersten Jahr Ansprechpartnerin — bzw. blieb sie es bis jetzt, denn die CDU/FDP Landesregierung hat nun beschlossen, die Mittel zukünftig zu streichen."

Ziel der ZWAR-Gruppen sei es, die Teilhabe älterer Menschen am Leben in Gemeinschaft, die Mitgestaltung und das bürgerschaftliches Engagement vor Ort zu ermöglichen und die Verbesserung der Lebensqualität aller Generationen in ihren Wohnquartieren zu fördern. "Die ZWAR-Mitarbeiter unterstützen seit vielen Jahren auch die Kreisverwaltung Mettmann bei der Weiterentwicklung der geförderten Seniorenbegegnungsstätten. Zuletzt engagierten sich die Moderatorinnen im vergangenen Jahr bei der gemeinsamen Ausarbeitung für Qualitätsstandards in den Seniorenbegegnungsstätten", so die Grünen.

"Diese Streichung ist ein Schlag ins Gesicht derjenigen, die sich um die Quartiersentwicklung in den Städten und im Kreis kümmern", sagt Sandra Ernst, Mitglied des Sozialauschusses des Kreises Metmann. "Damit sind nicht nur Neugründungen von ZWAR-Gruppen gefährdet, sondern es kann auch dazu führen, dass sich bestehende Gruppen auflösen."

"Daher fordern wir eine Weiterfinanzierung der ZWAR-Zentralstelle und von CDU und FDP eine Rücknahme des Streichungsbeschlusses. Unter www.zwar-ev.de kann eine entsprechende Online-Petition digital unterschrieben oder ausgedruckt werden", appelliert Ina Besche-Krastl, Grünes Kreistagsmitglied an alle Bürgerinnen und Bürger,sich aktiv für das Projekt einzusetzen.

(Schaufenster Mettmann)
Mehr von Schaufenster Mettmann