Spendenmarathon für Tiere in Not 3000 Euro für Tiere in Not

Kreis · Die Tierärztin Dr. Katrin Wontorra hatte die Kunden ihrer mobilen Tierarztpraxis im Dezember zu einem Spenden-Tausch-Marathon aufgerufen. Anlass dazu gab das Tierheim Bluemoon in Ägypten, mit dem sie schon seit Jahren zusammen arbeitet.

 Dr. Katrin Wontorra

Dr. Katrin Wontorra

Foto: privat

Der Hauptsponsor des Tierheims hatte angekündigt, ab Januar 85 Prozent der Spenden zu streichen. Dr. Wontorra gibt dort seit einigen Jahren Seminare zum Erlernen der nonverbalen Kommunikation mit Tieren für Tierärzte, Tierhalter und Tierbegeisterte. Sie steht dem Tierheim ebenfalls seit längerer Zeit ehrenamtlich beratend zur Seite. Mithilfe der Tierkommunikation und ihren Übungsgruppen kümmert sie sich immer wieder um Tiere mit Problemen und Verhaltensauffälligkeiten.

Unter höchsten Coronaschutzmaßnahmen und speziellen Auflagen des Ordnungsamtes konnten Kunden der Tierarztpraxis in Ratingen Sachspenden für einen guten Zweck abgeben und wiederrum andere Dinge gegen Spende mitnehmen. Zusätzlich wurde ein Spendenkonto eingerichtet. Es kam einiges für Tier und Mensch zusammen: Kleidung, Schuhe, Leinen, Geschirre, Spielzeug, Futter, Dekorationsartikel sowie Geldspenden. Das Ergebnis des Spendenmarathons lässt sich sehen: Die Kundschaft hat insgesamt 3.000 Euro für Tiere in Not gespendet.

85 Prozent des Geldes gehen umgehend an das Tierheim Bluemoon in Ägypten. Die restlichen 15 Prozent bleiben in Deutschland. Die Aktionsgemeinschaft Tiere Rheinland e.V. erhält neue Chipablesegeräte und die Tiertafel Köln e.V. erhält aus dem Tauschmarathon abgegebene Sach-, Futter- und Geldspenden.

Neueste Artikel
KI macht Schule
36 Workshops beim dritten Fachtag MINT & More KI macht Schule
Zum Thema
Aus dem Ressort