1. Starke Partner
  2. Gastronomie

Bioland-Partnerschaft: Mit Optimismus nach vorn

Bioland-Partnerschaft : Mit Optimismus nach vorn

Das Land Gut Höhne trägt jetzt das Bioland-Partnerschild und garantiert damit höchste ökologische Standards.

Nachhaltiges Wirtschaften, der Bezug von in der Region erzeugten Bio-Lebensmitteln und das fortwährende Bestreben, ökologisch verträglicher zu arbeiten, zeichnen die Bio-Hotels aus. Im Jahr 2001 haben sich Pionierunternehmen aus dem Bereich der Bio-Hotellerie zur bis heute nachhaltigsten Hotelvereinigung zusammengeschlossen.

Die strengen Kriterien der Bio-Hotels erfüllt nun auch das Land Gut Höhne in Mettmann und ist damit zugleich Partnerbetrieb des Bioland Verbandes. Bioland NRW Vorsitzender Joachim Koop und Geschäftsführer Jan Leifert überreichten dem Wellness- und Veranstaltungshotel im Neandertal nun das Bioland-Partnerschild und zeigten sich beeindruckt von dem engagierten Familienunternehmen, das auch in Pandemiezeiten positiv in die Zukunft blicken kann. Marc-Tilo Reucher von der Geschäftsführung des Hotels zeigt sich trotz der aktuell harten Einschränkungen seiner Branche optimistisch: „Die Corona-Maßnahmen fordern auch uns eine Menge ab. Gemeinsam sind uns aber viele Lösungen gelungen, die uns weiterhin positiv in die Zukunft blicken lassen. Prima dazu passt auch die Verbindung zu Bioland.“

  • Das Wildgehege ist jetzt ein bio-zertifizierter
    Auch das zugekaufte Futter hat Bio-Qualität : Wildgehege ist jetzt ein bio-zertifizierter Betrieb
  • Der neue Bürgermeister von Mettmanns Partnerstadt
    Partnerstadt : Dinkelmann gratuliert neuem Bürgermeister in Laval
  • Aktien sparen für Kinder
    Haushalt : Schmerzhafte Maßnahmen nötig

Das Land Gut Höhne wird in dritter Generation geführt. Das Hotel mit Schwerpunkt auf Tagungen und Wellness liegt inmitten der Natur und hat doch eine zentrale Lage mit guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Das Haus ist schon seit langem regional verankert und bezieht seine Lebensmittel von Bio-Betrieben aus der Umgebung. So versorgt die Bioland Gärtnerin Nermin Ischebek das Land Gut seit Jahren mit Gemüse, Kräutern und Salaten in bester Bio-Qualität.

„Die Bioland-Partnerschaft des Hotels bedeutet eine kontrollierte und verlässliche Auszeichnung, die höchste ökologische Standards garantiert“, erklärt der Vorsitzende des Bioland Verbandes in NRW, Joachim Koop, bei seinem Besuch. „Und das betrifft nicht nur die hervorragende Bio-Küche, sondern zeigt sich auch in der Nutzung von Öko-Strom und durch die besondere baubiologische Raumgestaltung.“ Corona bedingt darf das Haus aktuell ausschließlich Geschäftsreisende und Privatreisende mit wichtigem Reisegrund begrüßen.

Das Team des Land Gut Höhne hofft, schon bald wieder für alle interessierten Besucher und auch größere Veranstaltungen zur Verfügung stehen zu können.

Mehr Informationen zum Land Gut Höhne zu den Bio-Hotels und zum Bioland Verband unter: https://guthoehne.de/; https://www.biohotels.info; www.bioland.de.