1. Sport

Rückrundenauftakt für MTHC-Teams: Ein Sieg und eine Niederlage

Rückrundenauftakt für MTHC-Teams : Ein Sieg und eine Niederlage

Patrick Kemper stellte sein Team auf ein schweres Spiel gegen Eilendorf ein, die im Falle eines Sieges mit dem MTHC punktgleich in der Tabelle stehen würden.

Das Team ließ sich nicht zweimal bitten und so stand es bereits in der 3. Minute nach einer Strafecke für den MTHC 1:0 durch Jessica Balzer. In der 23. Minute erhöhte Caro Vink zum überfälligen 2:0, das war auch der Halbzeitstand. Trainer Patrick Kemper hatte nicht viel anzumerken, einige Feineinstellungen wurden vorgenommen und so ging das Team mit hohem Tempo in die zweite Halbzeit. Bereits in der 33. Minute konnte Claudia Krämer nach perfektem Pass durch Caro Pierre den Ball im Tor der Gegnerinnen versenken.

Das Spiel wurde zunehmend hektischer und so nahm Trainer Patrick Kemper eine Auszeit. Genau zum richtigen Zeitpunkt, wie sich herausstellte. Nach kurzer Besprechung konnte Jessica Balzer eine Kontermöglichkeit ausnutzen und erhöhte in der 44. Minute zum 4:0 und auch Caro Pierre ließ sich nicht nochmal bitten und setzte mit dem 5:0 einen erfolgreichen Schlusspunkt unter das für den MTHC so wichtige Spiel.

Kader: Pia Reusch (TW), Johanna Meyer, Ronja Müller, Candice Schnelting, Katja Scholten, Kerstin Kleineberg, Claudia Krämer (1), Caro Vink (1), Caro Pierre (1), Jessica Balzer (2), Sabrina Perino

Auch das Herrenteam startete im Herrenhaus in die Rückrunde gegen das Team aus Richrath. Trainer Frank Loges hat die letzten Wochen hart mit dem Team gearbeitet und das war deutlich am Sonntag sichtbar. Der MTHC ging in Führung, jedoch ließ Richrath sich nicht abhängen und glich immer wieder aus. So stand es zur Halbzeit 3:3, eindeutig waren die Mettmanner die stärkere und überlegenere Mannschaft auf dem Platz und das Ergebnis spiegelte die Leistung nicht wieder. So startete man auch hoffnungsvoll in die zweite Halbzeit und setzte Richrath kräftig unter Druck. Beim Spielstand von 4:4 gab der gegnerische Schiedsrichter eine ganz klare Strafecke für den MTHC nicht und war von dem Zeitpunkt an der beste Mann auf dem Platz im Team der Richrather, wie auch bereits im Hinspiel. Das Spiel und die Stimmung kippte, Mettmann verlor den Mut und musste sich letztendlich 4:7 geschlagen geben. Kopf hoch Jungs, ihr wart richtig gut!

Kader: Nico Arnold (TW), Julius Voith, Philipp Gutt, Michael Orth, Frank Loges, Lasse Böhm, Tobias Müller, Simon Trapp, Daniel Kroll