1. Kreis

Corona: Hilfe für die Gastronomie am NeanderlandSTEIG ist beschlossene Sache

Corona : Hilfe für die Gastronomie am NeanderlandSTEIG ist beschlossene Sache

In seiner gestrigen Sitzung hat der Kreisausschuss den Antrag der CDU-Kreistagsfraktion zur finanziellen Unterstützung der Gastronomie entlang des NeanderlandSTEIGs konkretisiert und verabschiedet.

Insgesamt 500.000 Euro wird der Kreis an die 100 Gastronomiebetriebe, die dem NeanderlandSTEIG räumlich am nächsten sind, ausschütten. Wann und wie die Betriebe den finanziellen Zuschuss gelangen können, wird die Kreisverwaltung zeitnah veröffentlichen.

„Wir unterstützen damit diejenigen Betriebe in dieser schwierigen Zeit, die in der Vergangenheit und bis heute aktiv dabei mitgeholfen haben, die Marke „neanderland“ und somit der Naherholung und dem Freizeitwert in unserem Kreis attraktiver zu machen“, so der Fraktionsvorsitzende Klaus-Dieter Völker. „Das gastronomische Angebot ist das Fundament für die touristische Vermarktung des neanderlandes“.

Man wolle insbesondere den kleinen und familiär geführten Betrieben ein wenig unter die Arme greifen: „Ein relativ großer Anteil kämpft ums Überleben“, so Völker.