| 16.10 Uhr

Radrennen feierte 25. Jubiläum
Ein großer Erfolg für den Radsport in Mettmann

Radsport und Tanzeinlagen beim Jubiläumsrennen
Radsport und Tanzeinlagen beim Jubiläumsrennen FOTO: TB
Mettmann. Das Radrennen "Rund um's Rathaus" wurde nun zum 25. Mal ausgetragen und die Teilnehmer, Zuschauer und Veranstalter sind sehr zufrieden.

"Es hat Gott sei Dank nicht geschauert, im letzten Rennen sind zwar ein paar Tropfen runtergekommen, aber der Sonnenschein hatte sich dann wieder durchgesetzt, denn der Regen hätte die anspruchsvolle Strecke sehr glatt und nicht ganz ungefährlich für die Rennteilnehmer werden lassen", so der stellv. Vorsitzende und Cheforganisator Christian Milde vom Veranstalter RV Edelweiss.

Zum großen Jubiläum waren nicht nur vier spannende Rennen angesetzt, es gab auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm der Show- und Tanzgruppe Constanze Krauss, die ihr Studio direkt an der Rennstrecke hat. Zwischen den Rennpausen wurden sehenswerte Tanzeinlagen der einzelnen Kinder- und Jugendgruppen vorgeführt, die sehr viele neugierige Zuschauer an die Rennstrecke lockten.  "Die Mettmanner haben das Rahmenprogramm sehr genossen und wir haben nur positives Feedback hierzu erhalten. Wir würden uns freuen, so ein tolles Rahmenprogramm  im nächsten Jahr wieder in unsere Veranstaltung zu integrieren", so der Vorsitzende des Radsportvereins Edelweiß Mettmann, Stephan Schwedtmann.

Die anspruchsvolle und sehr selektive Strecke war auch wieder Schauplatz von vier hochklassigen Radrennen,  die durch die langjährigen Sponsoren Kreisparkasse Düsseldorf, Georg Fischer, Mettmanner Bauverein (mbv) und Durum erst möglich gemacht wurden. Das fast 50-köpfige Aufbauteam des RV Edelweiß Mettmann wurde auch tatkräftig von den Kräften des Stadtbauhofs unterstützt.

"Wenn Stadt, Sponsoren und Verein hier nicht Hand in Hand arbeiten, dann kann es solche großen Sportveranstaltung gar nicht geben. Privat kann das kein Mensch finanzieren, deshalb sind wir hier sehr dankbar für jede ehrenamtliche Hilfe und die Unterstützung der Behörden", so Organisationschef Christian Milde.

"Wie schon in den Vorjahren haben die Rennradler alles geben müssen, um hier erfolgreich zu sein, denn die anspruchsvolle Strecke qualifizierte im Hauptrennen für den Aufstieg in die nächsthöhere Lizenzklasse. Der Sieg wurde dann auch von zwei Ausreißern erst im Sprint entschieden", so der "Fachwart Rennsport" Lutz Birkenkamp, verantwortlich für alles "Sportliche" im RV Edelweiß.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Georg Fischer Preis (Frauen)
1. Tamara Preuß, Limburg
2. Simona Janke, Wuppertal
3. Lydia Wegemund, Gütersloh

Grand Prix des Mettmanner Bauvereins (Männer)

Senioren:
1. Rainer Beckers,
2. Martin Neffgen, Düren
3. Christoph Dittrich, Leverkusen

Mettmanner Sparkassen-Cup, Amateure B/C

1. Stefan Parinussa,
2. Heiko Hamrighausen, Aachen
3. Nils Büttner, Spich

DURUM-Classics, Hobbyrennen (gemischt)

1. Florian Rumpel, Köln
2. Thorsten Dropp, Bünde
3. Erik Fischer, Köln

(Schaufenster Mettmann/Omid Mirabzadeh)

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Renault präsentiert vierte Modellgeneration des Bestsellers

Der neue Renault Mégane: eine Klasse höher

Athletisch wie noch nie präsentiert sich die neue Generation des Renault Mégane. Mit seiner muskulösen Schulterpartie, gestreckten Linien, taillierten Flanken und skulptural geformten Flächen erweist sich der Newcomer als echter Blickfang in der Kompaktklasse. Das Autohaus Haese lockt mit attraktiven und unschlagbaren Angeboten – natürlich nur so lange der Vorrat reicht… mehr