Reisekatalog und Infoflyer in neuer Auflage erschienen

Seitenweise Freizeittipps für das neanderland

Wanderwege, bergische Fachwerkdörfer, Wasserski und das weltbekannte Neanderthal Museum - im neanderland zwischen Rhein, Ruhr und Bergischem Land gibt es zahlreiche Ausflugsziele für den kleinen Urlaub vor der Haustür. Im Reisekatalog "neanderland für Entdecker", der jetzt pünktlich zum Jahresstart vom Team Tourismus aktualisiert aufgelegt worden ist, finden Interessierte die ganze Fülle der touristischen Angebote und Attraktionen. mehr

ANZEIGE

Das EVK Mettmann - ein attraktiver Arbeitgeber

Gut qualifizierte Arbeitskräfte zu finden und langfristig zu halten, das ist in Zeiten des Fachkräftemangels eine ebenso wichtige, wie auch schwierige Herausforderung – für Krankenhäuser, die eine sichere Patientenversorgung gewährleisten müssen, mehr denn je. Denn hier sind die Leid tragenden am Ende die Patienten Wir haben mit Holger von Gehlen gesprochen, der im EVK Mettmann das Personal verantwortet. Er weiß, dass sich heute ein Arbeitgeber auch bei seinen potentiellen Arbeitnehmern bewerben muss. mehr

ANZEIGE

Gefäßerkrankungen erkennen und behandeln

Sie können recht harmlos und kaum spürbar, bereits beeinträchtigend im schlimmsten Fall sogar tödlich sein - Verengte oder verstopfte Blutgefäße im menschlichen Körper. Die Ursachen für eine Gefäßerkrankung sind vielfältig. Einmal erkannt, bietet das EVK Mettmann in seinem interdisziplinären Gefäßzentrum neben der Diagnostik auch effektive Behandlungsmöglichkeiten – von der konservativen Therapie bis hin zu gefäßchirurgischen Eingriffen. mehr

Forschungsprojekt des Blinden- und Sehbehindertenverbandes

App macht Neanderthal Museum für Sehbehinderte erlebbar

Der Blinden- und Sehbehindertenverband Nordrhein hat zum Jahresbeginn ein neues Forschungsprojekt gestartet: "NMsee" soll in Kooperation mit dem Neanderthal Museum in Mettmann untersuchen, wie mithilfe einer neuartigen Smartphone-App, taktilen Exponaten und einer neuen, barrierefreien Infrastruktur für Sehbehinderte, aber auch alle anderen Besucher ein ungewohnter neuer Zugang zu Archäologie und Urgeschichte geschaffen werden kann. mehr