| 15.46 Uhr

Gastfamilie für US-amerikanischen Stipendiaten in Mettmann gesucht

Gastfamilie für US-amerikanischen Stipendiaten in Mettmann gesucht
Amerikanische PPP-Stipendiaten vor dem Brandenburger Tor. FOTO: Experiment e.V./privat
Mettmann. Seit 35 Jahren ermöglicht das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) Schülerinnen und Schülern aus Deutschland, mit einem Vollstipendium für ein Schuljahr in den USA zu leben. Im nächsten Jahr wird Linus Wichmann aus Mettmann mit diesem Programm ein Auslandsjahr verbringen.

 

Ebenso kommen neugierige Jugendliche aus den USA nach Deutschland, um hier eine Schule zu besuchen und den deutschen Familien-Alltag kennen zu lernen. Linus unterstützt die gemeinnützige Austauschorganisation Experiment e.V. dabei, Gastfamilien für die amerikanischen Schülerinnen und Schüler in Mettmann zu finden.

Unter den US-amerikanischen Stipendiaten/innen ist zum Beispiel Angelika. Sie tanzt, singt und schwimmt gerne.

Wer Interesse hat, Gastfamilie zu werden, kann sich an die Geschäftsstelle von Experiment e.V. in Bonn wenden. Ansprechpartnerin ist Eva Hofmann (Tel.: 0228 95722-44, E-Ma). Weitere Informationen gibt es unter www.experiment-ev.de/gastfreundlich. Wer im Schuljahr 2019/20 als PPP-Stipendiatin oder -Stipendiat in die USA möchte, kann sich ab dem 2. Mai 2018 auf www.bundestag.de/ppp bewerben.

Gastfamilie kann fast jeder werden - egal ob Alleinerziehende, Paare mit und ohne Kinder oder Patchwork-Familien, egal ob in der Stadt oder auf dem Land. Wichtig sind Humor, Neugier und Toleranz sowie die Bereitschaft, sich auf einen anderen Menschen einzulassen.

Über Experiment e.V.

Das Ziel von Experiment e.V. ist seit über 85 Jahren der Austausch zwischen Menschen aller Kulturen, Religionen und Altersgruppen. Experiment e.V. ist gemeinnützig und das deutsche Mitglied von "The Experiment in International Living" (EIL). 2017 reisten 2.288 Teilnehmende mit Experiment e.V. ins Ausland und nach Deutschland. Ein Drittel davon erhielten Stipendien. Kooperationspartner sind u.a. das Auswärtige Amt, die Botschaft der USA, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, der Deutsche Bundestag, das Goethe-Institut und die Stiftung Mercator.

(Schaufenster Mettmann)

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Renault präsentiert vierte Modellgeneration des Bestsellers

Der neue Renault Mégane: eine Klasse höher

Athletisch wie noch nie präsentiert sich die neue Generation des Renault Mégane. Mit seiner muskulösen Schulterpartie, gestreckten Linien, taillierten Flanken und skulptural geformten Flächen erweist sich der Newcomer als echter Blickfang in der Kompaktklasse. Das Autohaus Haese lockt mit attraktiven und unschlagbaren Angeboten – natürlich nur so lange der Vorrat reicht… mehr