| 17.00 Uhr

Schrottsammler fuhr mit unsicherem LKW

Mettmann. Heute Morgen fiel einem Motorradpolizist vom Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Mettmann ein 14 Jahre alter Kleinlastwagen Ford-Transit auf der Florastraße im Mettmanner Ortsteil Metzkausen auf.

Der Transporter mit Duisburger Zulassung wurde dort erkennbar zum Sammeln von Altmetallen (Schrott) eingesetzt, war aber nicht, wie vorgeschrieben, entsprechend gekennzeichnet. Deshalb führte der Polizeibeamte eine weitergehende Kontrolle von Fahrzeug und Fahrzeugführer durch.

Bereits bei erster Inaugenscheinnahme des kontrollierten Fahrzeugs fiel auf, dass eine Bremse der Hinterachse nicht mehr in Funktion war. Die Bremsleitung zu einem Rad war abgeschraubt und durch eine abgequetschte Leitung ersetzt, das Bremssystem damit "kreativ"
verschlossen worden. Somit war aber auch schon klar, dass die Bremse zumindest an diesem Rad überhaupt nicht mehr funktionieren konnte.

Zur weiteren Überprüfung wurde der Ford-Transit deshalb, unter polizeilicher Begleitung, einer nahen Prüfstelle des örtlichen TÜV vorgestellt. Ein sachverständiger Prüfer stellte dort weitere gravierende Bremsmängel und auch noch weitere Defekte fest, die zur Feststellung der absoluten Verkehrsunsicherheit des Lastwagens
führten:

   -    Bremsleitung hinten links abgeklemmt, Bremsbeläge komplett
entfernt, dadurch keine Bremswirkung an diesem Rad

   -    Feststellbremse defekt

   -    Bremsleistung der Betriebs- und Feststellbremsen insgesamt
vollkommen unzureichend

   -    Fehlermeldung des ABS

   -    Beleuchtungsmängel

Das zuständige Straßenverkehrsamt in Mettmann erhielt unmittelbar Kenntnis über das Ergebnis. Von dort wurde daraufhin die sofortige Stilllegung des Fahrzeugs verfügt. Der 20-jährige Fahrzeugführer aus Duisburg konnte seine Heimfahrt daher nur im selbst bestellten Abschleppwagen fortsetzen. Gegen ihn und die Duisburger Halterin des verkehrsunsicheren Lastwagens wurden von der Polizei Anzeigen gefertigt. Vor einer Wiederinbetriebnahme des stillgelegten Fords muss der dann hoffentlich einwandfreie Zustand des Transits erst von einem Gutachter / Prüfer bestätigt werden.