| 17.41 Uhr

Leserbrief zur Verkehrslage in Mettmann
"Die vielen Leserbriefe zeigen, dass das Verkehrskonzept versagt hat"

Mettmann. Zum Verkehr in Mettmanner erreichte uns folgende Leserzuschrift.

"Die veröffentlichten Leserbriefe verdeutlichen, dass das Verkehrskonzept der Stadt Mettmann versagt hat. Da werden durch Schließung von drei Straßen für den Durchgangsverkehr an anderen Stellen plötzlich Problemstellungen geschaffen, die vorher niemand vermutet hätte. Oder hätte jemand gedacht, dass die Hammerstraße als Ausweichroute für den Schwerlastverkehr  genutzt wird?

Neben uns Nordstraße-Anwohnern sind von dieser Sperrung insbesondere die Anwohner der Berliner Straße betroffen - und wie wir erfahren - neuerdings wohl auch die Anwohner der Florastraße. Im Sinne des Zusammenwirkens Mettmanner (Bürger/Initiativen), um der Stadt Mettmann ihre verkehrstechnischen Fehlplanung(en) zu verdeutlichen, begrüße ich den Leserbrief des Anwohners der Florastraße.

Leider verdeutlicht er aber auch das Selbstverständnis der Metzkausener. Ist Metzkausen nicht heute schon fast flächendeckend Tempo 30-Zone? Gilt für viele Metzkausener Straßen nicht schon heute ein Durchfahrverbot für LKW, zumindest > 7,5 to?  Gemäß des Planzahlenspiels der Mettmanner Verwaltung soll die Florastraße nach Sperrung der Schwarzbachstraße abschnittsweise von ca. 3000 bis 3500 Fzg. täglich frequentiert werden. Wir auf der Nordstraße werden bereits heute von der dreifachen Menge, dazu zählen auch viele Metzkausener, malträtiert. Erschwerend kommt bei uns aber hinzu, dass die Nordstraße nicht mit 30 km/h, sondern mit 50 km/h und auch schneller und Schwerlastverkehr befahren wird.

Anstatt hier die Schaffung einer isolierten 'Anlieger frei'-Zone zu fordern, würde ich es begrüßen, wenn sich der Autor dieses Artikels im Sinne aller Mettmanner Bürger für ein Verkehrskonzept, das den Namen 'Konzept' auch verdient, engagiert. Gerne kann er den Anfang machen und uns bei unserer Forderung für flächendeckendes Tempo 30 auf der Nordstraße unterstützen. Ich heiße ihn herzlich willkommen."

Peter Reichmann, Anwohner der Nordstraße in Mettmann

Hinweis
Die in Leserbriefen geäußerte Meinung gibt nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich außerdem sinngemäße Kürzungen vor. Anonyme Zuschriften bleiben unberücksichtigt.

( Schaufenster Mettmann)