| 14.04 Uhr

Bürgermeister begrüßt neue Auszubildende

Bürgermeister begrüßt neue Auszubildende
Bürgermeister Thomas Dinkelmann heißt die neue Auszubildende Giulia Tarentino im Rathaus willkommen. Foto: Kreisstadt Mettmann. FOTO: Kreisstadt Mettmann
Mettmann. Bürgermeister Thomas Dinkelmann hat Giulia Tarentino als neue Auszubildende in der Stadtverwaltung willkommen geheißen. Die 20-jährige Frau aus Haan hat am 1. August ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten angetreten.

Erste Ausbildungsstation ist die Zentrale/Poststelle. In den kommenden Jahren wird sie in vielen Bereichen der Verwaltung wie der Kämmerei, der Ordnungsbehörde oder dem Standesamt arbeiten.

Giulia Tarentino hat im vergangenen Jahr am Hildener Berufskolleg Abitur mit dem Schwerpunkt Wirtschaft gemacht. Danach hat sie ein Semester lang Anglistik an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf studiert. Da ihr das Studium zu geschichtslastig und zu theoretisch war, entschied sie sich für eine Ausbildung.

Giulia Tarentinos Mutter hat im öffentlichen Dienst gearbeitet und sie selbst hatte während ihrer Schulzeit ein Praktikum bei der Ordnungsbehörde der Stadt Haan gemacht. In Haan selbst wollte sie ihre Ausbildung nicht beginnen. "Ich wollte raus aus Haan", sagte sie mit einem Lachen. Gleichwohl hat sie ihren Lebensmittelpunkt nach wie vor in der Nachbarstadt.

Nach den Sommerferien wird die neue Auszubildende an zwei Tagen in der Woche auf die Berufsschule in Wuppertal-Elberfeld gehen. In welchem Bereich der Verwaltung sie künftig einmal arbeiten möchte, kann sie noch nicht sagen. "Ich möchte alles kennenlernen, bin offen und flexibel."

Bürgermeister Dinkelmann wünschte der neuen Mitarbeiterin viel Erfolg und Spaß. "Ja auch Spaß, denn wir müssen uns hier auch wohlfühlen", sagte er. Dass sich junge Menschen für eine Ausbildung im öffentlichen Dienst entscheiden, sei gut und wichtig, erklärte der Bürgermeister.

In der Stadtverwaltung gibt es derzeit 21 Nachwuchskräfte (vier Verwaltungsfachangestellte, drei Bachelor of Laws, einen Fachinformatiker für Systemintegration, zwei Brandmeisteranwärter/-innen, sechs Praktikanten/-innen im Anerkennungsjahr in den Kindertageseinrichtungen sowie fünf praxisorientierte Ausbildungsplätze für Erzieher/-innen).

Eine Auszubildende hat im Juni ihre Prüfung zur Verwaltungsfachangestellten bestanden und wurde unbefristet übernommen. Eine Inspektoranwärterin wird in diesem Monat ihre Ausbildung zum Bachelor of Laws abschließen und im Beamtenverhältnis übernommen. Zum 1. September beginnt ein junger Mann seine Ausbildung zum Bachelor of Laws.

Die Stadt bildet bedarfsgerecht aus. Das bedeutet, dass die Stadtverwaltung eine Übernahme der Auszubildenden grundsätzlich anstrebt.