| 19.24 Uhr

Küchenbrand in Velbert
Mann erleidet schwere Brandverletzungen

Kreis. Wie die Velberter Feuerwehr bereits am Donnerstag ausführlich berichtete, kam es am Mittwochabend um 21.23 Uhr  zu einem Küchenbrand an der Schloßstraße in Velbert.

 

Durch Bewohner des Mehrparteienhauses wurde über Notruf eine Rauchentwicklung und Feuerschein aus einer Dachgeschosswohnung in der 4. Etage gemeldet. Durch die Feuerwehr Velbert konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Der 36-jährige alleinige Bewohner der Brandwohnung erlitt schwere Brandverletzungen und musste in eine Spezialklinik in Bochum zur stationären Behandlung eingeliefert werden.

Am Donnerstag untersuchte ein Brandexperte des zuständigen Kriminalkommissariats 11 in Mettmann den Brandort. Nach aktuellem Ermittlungsstand wurde das Feuer in der Küche der Wohnung vermutlich durch den fahrlässigen Umgang mit einem mobilen Kochgerät verursacht. Nach Angaben des ermittelnden Beamten kann jedoch auch ein technischer Defekt am Gerät nicht ganz ausgeschlossen werden. Durch den Brand, insbesondere auch durch die Rauch- und Rußentwicklung, entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro.

(Schaufenster Mettmann)

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Renault präsentiert vierte Modellgeneration des Bestsellers

Der neue Renault Mégane: eine Klasse höher

Athletisch wie noch nie präsentiert sich die neue Generation des Renault Mégane. Mit seiner muskulösen Schulterpartie, gestreckten Linien, taillierten Flanken und skulptural geformten Flächen erweist sich der Newcomer als echter Blickfang in der Kompaktklasse. Das Autohaus Haese lockt mit attraktiven und unschlagbaren Angeboten – natürlich nur so lange der Vorrat reicht… mehr