| 13.48 Uhr

Eine-Welt-Laden zu Gast im Mehrgenerationenhaus

Mettmann. Der faire Handel will die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Hersteller am Anfang der Lieferkette verbessern und ihre politische und wirtschaftliche Position stärken.  

Doch was macht den Unterschied? Wie sieht eine transparente Lieferkette aus? Die Weltläden haben sich im Laufe von mehr als 40 Jahren zu Experten des fairen Handels entwickelt. Am Donnerstag, 7,. Dezember, ist der Eine-Welt-Laden Mettmann zu Gast im Mehrgenerationenhaus. Gezeigt wird ein Film, mit dem am Beispiel von Kaffee aus Nicaragua, Tee aus Afrika und Kunsthandwerk aus Vietnam verdeutlicht wird, wie der faire Handel funktioniert und wer davon profitiert.  Außerdem erfahren die Besucher, wo sie Produkte des fairen Handels erhalten können. Die Veranstaltung beginnt am um 11 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Am Königshof 17-19.

(Schaufenster Mettmann)