| 11.46 Uhr

1. Verbandsliga: DSD Düsseldorf 2 - MTHC 1:3 (1:1)
Sieg gegen halbes Regionalliga-Team

Mettmann. Der Sieg der Mettmannerinnen gewinnt zusätzlich an Wert, weil der DSD mit einigen Regionalliga-Spielerinnen angetreten war.

Entsprechend konnten die Gastgeberinnen vom Start weg viel Druck aufbauen. MTHC-Trainer Patrick Kemper hatte seinen Damen eine gestärkte Defensive verordnet. Und das zahlte sich aus. Kemper: "Die Null sollte erstmal stehen und dann wollten wir Konter fahren." Die Taktik ging auf. Nach einer Strafecke ging der MTHC in der 10. Minute durch Caro Vink mit 1:0 in Führung. Zunächst gab es aber schnelle Ernüchterung. Der Ausgleich fiel im direkten Gegenzug.

Anschließend rettete die MTHC-Torfrau Pia Reusch das Unentschieden in die Pause. Die zweite Hälfte dominierte der DSD. Aber die MTHC-Taktik hielt, die MTHC-Damen konnten immer wieder Konter ausspielen. Dabei war die in Düsseldorf überragende Jessica Balzer mit zwei Toren (50. und 52. min) erfolgreich. Das Fazit von Patrick Kemper: "Unser Kollektiv hat heute die besseren Einzelspieler geschlagen."

Kader: Pia Reusch (TW), Sabrina Perino, Claudia Krämer, Laura Kötter, Katja Scholten, Ronja Müller, Anne Abeler, Caro Vink, Luisa Meier, Pauline Lischke, Jessica Balzer, Caro Pierre, Maren Neumann, Sonja Götzke, Candice Schnelting

(Schaufenster Mettmann/AK)

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Renault präsentiert vierte Modellgeneration des Bestsellers

Der neue Renault Mégane: eine Klasse höher

Athletisch wie noch nie präsentiert sich die neue Generation des Renault Mégane. Mit seiner muskulösen Schulterpartie, gestreckten Linien, taillierten Flanken und skulptural geformten Flächen erweist sich der Newcomer als echter Blickfang in der Kompaktklasse. Das Autohaus Haese lockt mit attraktiven und unschlagbaren Angeboten – natürlich nur so lange der Vorrat reicht… mehr