| 12.47 Uhr

Schüler jagen den 800-Meter-Rekord von Willi Wülbeck

Schüler jagen den 800-Meter-Rekord von Willi Wülbeck
Bürgermeister Thomas Dinkelmann, Lauf-Legende Willi Wülbeck (r.) und Frithjof Gerstner (l./innogy) bei der Siegerehrung der schnellsten Grundschüler. In der Mitte die Schüler der Gebrüder-Grimm-Schule aus Ratingen. Auf den 2. und 3. Platz liefen die Staffeln der Mettmanner Grundschule Herrenhauser Straße. FOTO: Stadt Mettmann
Mettmann. Bereits zum 12. Mal haben Schüler aus dem Kreis Mettmann versucht, schneller zu laufen als Leichtathletiklegende Willi Wülbeck. Beim innogy-Staffellauf auf der Schulsport-Anlage des Heinrich-Heine-Gymnasiums siegte am Mittwoch, 2. Mai, bei der 8 x 100 Meter-Staffel der Grundschulen die Gebrüder-Grimm-Schule aus Ratingen.

Bei den weiterführenden Schulen waren die Mädchen und Jungen der Liebfrauenschule aus Ratingen die Schnellsten. Bürgermeister Thomas Dinkelmann, Lauf-Ikone Willi Wülbeck und Frithjof Gerstner (innogy) überreichten den Siegern Urkunden, Siegprämieren und T-Shirts. "Es ist toll zu sehen, dass wieder so viele Schulen aus dem Kreis Mettmann mitgemacht haben. Wir drücken den Siegern jetzt die Daumen für den Finallauf im Juli."

Die Schüler beider Schulen haben sich nämlich für den Finallauf um den Gesamtsieg am 10. Juli in Leverkusen,  der im Rahmen des Landeswettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" ausgetragen wird, qualifiziert. Zum zweiten Mal wurden neben dem innogy-Staffel-Lauf auch die Kreismeisterschaften über die 800 Meter-Staffel ausgetragen. Auch in diesem Vergleich siegten die Gebrüder-Grimm-Schule und die Liebfrauenschule. An beiden Schulen wird dafür demnächst das innogy-Backmobil Station machen.

Die Schulstaffeln waren mit jeweils acht Schülern am Start. Insgesamt hatten 160 Mädchen und Jungen aus Mettmann, Wülfrath, Ratingen, Heiligenhaus und Velbert ihre Laufschuhe geschnürt. Sie alle versuchten, den alten Fabelrekord von Ex-Laufprofi Willi Wülbeck über die 800 Meter (1:43:65 Minuten) zu knacken. Die Schülerinnen und Schüler der Liebfrauenschule brauchten 1:53:24 Minuten, die Läuferinnen und Läufer der Gebrüder-Grimm-Schule 2:13:09 Minuten.

Dennoch zeigte die Daumen von Willi Wülbeck bei der Siegerehrung nach oben – nicht nur für die Sieger. "Ich möchte Kinder und Jugendliche für Sport und Bewegung begeistern. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie viel Spaß die Kinder bei den Staffelläufen haben", sagte Willi Wülbeck, während er für die Kinder Autogramme schrieb. Der ehemalige Ausnahmeläufer unterstützt seit vielen Jahren die innogy-Schulstaffelläufe, die unter dem Motto "Schlag den Willi" stehen.

(Schaufenster Mettmann)

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Renault präsentiert vierte Modellgeneration des Bestsellers

Der neue Renault Mégane: eine Klasse höher

Athletisch wie noch nie präsentiert sich die neue Generation des Renault Mégane. Mit seiner muskulösen Schulterpartie, gestreckten Linien, taillierten Flanken und skulptural geformten Flächen erweist sich der Newcomer als echter Blickfang in der Kompaktklasse. Das Autohaus Haese lockt mit attraktiven und unschlagbaren Angeboten – natürlich nur so lange der Vorrat reicht… mehr