| 11.08 Uhr

MTHC-Damen überrollen das Team des Viersener THC

MTHC gelingt Kantersieg gegen Viersen
MTHC gelingt Kantersieg gegen Viersen FOTO: MTHC
Mettmann. Der erste Spieltag der Rückrunde stand an und der MTHC fuhr mit einer schlagkräftigen Truppe nach Viersen. Das Hinspiel gewannen die Mettmannerinnen etwas knapp mit 2:1, aber mittlerweile ist das Team eingespielt und deswegen sollte es eine nicht ganz so enge Partie werden.

Trotzdem brauchte der MTHC etwas Zeit, um ins Spiel zu kommen, doch für diese Situationen hat der Verein auch die richtigen Spieler in seinen Reihen, die auch mal eine Führung erzwingen können. So war es Caro Pierre, die in der 10. Minute in den Schusskreis eindrang und das 1:0 erzielte. Nur drei Minuten später erzielte sie auch das 2:0 nach gelungener Vorarbeit von Lu Meier.

Der Schock bei den Hausherrinnen saß tief, da leitete Spielführerin Kerstin Kleineberg in der gleichen Minute den nächsten Angriff über rechts ein. Sie spielte die Kugel mit Präzision und Härte vors Tor, so dass die Goalgetterin Jessi Balzer nur noch den Schläger hinhalten musste. Jetzt lief die Mettmanner Tormaschine wieder an und Lu Meier erhöhte in der 19. Minute auf 4:0!

Die Damen fingen jetzt zwar einen Konter ein und die Kugel kullerte ins Mettmanner Tor. Doch die Antwort auf diesen Gegentreffer dauerte keine 30 Sekunden und Caro Pierre netzte zum 5:1-Pausenstand ein.

Die zweite Hälfte begann ebenso schnell, wie die Erste endete und Viersen hatte reichlich Mühe, um weitere Torerfolge abzuwehren. So wurden in den ersten 10 Minuten drei hochkarätige Chancen durch die Viersener von der Linie gekratzt. In der 44. und 46. Spielminute erhöhten Jessi Balzer und Caro Pierre dann aber auf 7:1 und in der Schlussphase konnten Lu Meier und Jessi Balzer den Spielstand auf 9:1 schrauben.

Kokan Stojanovic, der Betreuer des Damenteams, war sehr zufrieden: "Die Mädels spielen momentan grandioses Hockey und es macht nicht nur mir, sondern auch den Fans viel Freude, diese tollen Spielkombinationen zu sehen. Heute lief die Mannschaft das erste Mal mit Kerstin Kleineberg als Spielführerin auf und sie machte eines ihrer besten Hockeyspiele. Umso bitterer ist es, dass sie in der Schlussphase verletzt ausscheiden musste. Von dieser Seite wünschen wir ihr eine schnelle Genesung, damit sie bei den wichtigen Spielen wieder mitmischen kann. Ich hoffe, dass wir nächste Woche Sonntag zahlreiche Fans in Mettmann mobilisieren können, die uns beim Topspiel gegen die Damen aus Leverkusen unterstützen werden. Ich kann allen schon jetzt ein spannendes Spiel versprechen."

Die Zwote des MTHC unterlag hingegen dem Club Raffelberg 4 mit 0:5.

 

Kader Erste: Pia Reusch (Tor), Claudia Krämer, Yvonne Froese, Annika Wölke, Annabel Marx, Luisa Meier(2), Jessica Balzer(3), Caro Pierre(4), Kerstin Kleineberg (Spielführerin)

 

Kader Zwote:

Kathi Poetsch (Tor), Ronja Müller, Johanna Meier, Johanna Meyer, Laura Kötter, Julica Huckshold, Katja Scholten, Annika Bastigkeit, Anne Abeler, Sonja Goetzke, Michelle Steinhauer (Spielführerin)

(Schaufenster Mettmann)

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Renault präsentiert vierte Modellgeneration des Bestsellers

Der neue Renault Mégane: eine Klasse höher

Athletisch wie noch nie präsentiert sich die neue Generation des Renault Mégane. Mit seiner muskulösen Schulterpartie, gestreckten Linien, taillierten Flanken und skulptural geformten Flächen erweist sich der Newcomer als echter Blickfang in der Kompaktklasse. Das Autohaus Haese lockt mit attraktiven und unschlagbaren Angeboten – natürlich nur so lange der Vorrat reicht… mehr