| 11.48 Uhr

1. Verbandsliga: MTHC - Gladbacher HTC 2 0:5 (0:2)
Hockeyherren müssen noch lernen

Mettmann. Lernen, lernen, lernen, das ist das Ziel der jungen, unerfahrenen MTHC-Herren-Mannschaft in dieser Feldsaison. Auch gegen die Zweitvertretung des GHTC war das MTHC-Team nicht wirklich auf Augenhöhe.

Nico Arnold war es zu verdanken, dass die Gastgeber nicht deutlich höher verloren haben. MTHC-Trainer Simon Trapp: "Nico hat heute unglaublich gehalten." In den ersten 20 Minuten war es nahezu ein Spiel auf ein Tor, aber da stand ja Nico Arnold zwischen Pfosten. Die erste und einzige vielversprechende Möglichkeit hatten die Mettmanner in der 27. Minute. Die Strafecke blieb ohne zählbaren Erfolg. Drei Minuten später fiel dann der erste Treffer für Gladbach, kurz vor dem Halbzeitpfiff trafen die Gäste zum zweiten Mal.

Nach der Pause haben beide Teams mehr oder weniger verwaltet, die einen die Niederlage, die anderen den Sieg. Dennoch, die junge Mettmanner Mannschaft hat bereits dazugelernt. Simon Trapp resümiert sehr offen: "Gladbach war zwingender und athletisch besser aufgestellt. Die Niederlage und die Höhe des Ergebnisses gehen so in Ordnung."

Kader: Nico Arnold (TW), Tobias Müller, Olaf Brombeis, Julius Voith, Sebastian Moritz(C), Tim Bartmann, Christian Schmidt, Finn Hartmann, Niklas Reusch, Sven Goetzke, Bley, Lasse Böhm, Sebastian Sitzmann

(Schaufenster Mettmann/AK)

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Renault präsentiert vierte Modellgeneration des Bestsellers

Der neue Renault Mégane: eine Klasse höher

Athletisch wie noch nie präsentiert sich die neue Generation des Renault Mégane. Mit seiner muskulösen Schulterpartie, gestreckten Linien, taillierten Flanken und skulptural geformten Flächen erweist sich der Newcomer als echter Blickfang in der Kompaktklasse. Das Autohaus Haese lockt mit attraktiven und unschlagbaren Angeboten – natürlich nur so lange der Vorrat reicht… mehr