| 16.06 Uhr

Die GGS am Neandertal ist Stadtmeister

Die GGS am Neandertal ist Stadtmeister
Alle fünf Mettmanner Grundschulen traten bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften im Schwimmen gegeneinander an. FOTO: TB
Mettmann. Im Mettmanner Hallenbad fand nach etlichen Jahren wieder ein ganz besonderes Ereignis statt: Alle fünf Grundschulen traten bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften im Schwimmen gegeneinander an, um den begehrten Wanderpokal in die eigene Schule zu holen.

 

"In den vergangenen Jahren haben lediglich die Gemeinschaftsgrundschule am Neandertal sowie die Otfried-Preußler-Schule diesen Wettkampf bestritten", erinnert sich Steffi Thiel, die sich über die Teilnahme der anderen drei Schulen freut. Die Trainerin der Schwimmabteilung bei me-sport leitete den sportlichen Schwimmwettkampf und zeigte sich vom Engagement der Kinder sichtlich begeistert. "Alle Schüler waren im Vorfeld wahnsinnig aufgeregt und lieferten eine grandiose Leistung ab."

Dass sich die Grundschulen in diesem Jahr gemeinsam für die Schwimmveranstaltung zusammenfanden, ist dem Einsatz jeder einzelnen Schule zu verdanken. "Die Stadtmeisterschaft ist eine schöne Gelegenheit für jede Schule, die Schüler gemeinsam für das Schwimmen zu begeistern", ist sich Steffi Thiel sicher. "Vielleicht kommt durch diese Veranstaltung der eine oder andere Schüler auf die Idee, auch weiterhin im Team zu schwimmen."

Pro Schule traten 24 Kinder an, die nach dritten und vierten Klassen aufgeteilt waren. "Jede Schule stellt sechs Jungs und sechs Mädchen aus jedem Schuljahrgang. Die Kinder haben sich im Vorfeld im Schulschwimmen bewiesen." Sophie (10) und Freundin Fenna (9) traten für die OPS an. "Wir waren wahnsinnig aufgeregt", verraten die Schülerinnen. "Das Einzelschwimmen haben wir bereits hinter uns und warten auf den Staffellauf." Dem blickt auch Jan (9) entgegen. Der Schüler stammt ebenfalls von der OPS und konnte beim Einzelschwimmen den ersten Platz gewinnen. "Ich habe im Vorfeld mit meinen Eltern trainiert. Heute ist mein erster Wettkampf."

Die Stimmung im Hallenbad war spürbar ausgelassen. Zahlreiche Eltern und Helfer massen die Zeiten, errichteten ein ausgewogenes Obstbuffet oder feuerten einfach nur an. "Dank des Einsatzes der Schwimmabteilung von me-sport, den Hallenbadangestellten, dem DLRG und zahlreicher Eltern und Lehrern war diese Stadtmeisterschaft überhaupt erst möglich", sagt Steffi Thiel.

Den Wanderpokal konnte dann die Gemeinschaftsgrundschule am Neandertal mitnehmen. Schulmeisterin für die dritten Klassen wurde Malou Kämmerling (OPS), gefolgt von Lara Surkau (ALS) und Suki Gödert (GGS). Schulmeister der dritten Klassen wurde Jan Gediga (OPS). Den zweiten und dritten Platz belegten Lutz Laudenbach und Ben Bugla (beide von der GGS Herrenhauserstraße). Schulmeisterin der vierten Klassen wurde Jil Gödert (GGS), gefolgt von Polly Schneiders (GGS) und Denise Kaiser (GGS Herrenhauserstraße). Bei den Jungs gewann Arno Schorn (GGS). Sebastian Jung (OPS) schwamm auf Platz Zwei und Piet Polakovic (OPS) schaffte es auf den dritten Platz. Alle Teilnehmer erhielten als Erinnerung eine Urkunde.

(Schaufenster Mettmann/TB)

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Renault präsentiert vierte Modellgeneration des Bestsellers

Der neue Renault Mégane: eine Klasse höher

Athletisch wie noch nie präsentiert sich die neue Generation des Renault Mégane. Mit seiner muskulösen Schulterpartie, gestreckten Linien, taillierten Flanken und skulptural geformten Flächen erweist sich der Newcomer als echter Blickfang in der Kompaktklasse. Das Autohaus Haese lockt mit attraktiven und unschlagbaren Angeboten – natürlich nur so lange der Vorrat reicht… mehr