| 10.10 Uhr

Zu Boden gestoßen, geschlagen und ausgeraubt

Kreis. Am Freitag wurde die Polizei Haan um 19.05 Uhr zu einem Einsatz am Neuen Markt in der Haaner Innenstadt gerufen.

Hier war es zuvor zu einem Raub gekommen, bei dem ein 40-jähriger Haaner Bürger leicht verletzt und ihm seine Geldbörse samt einem dreistelligen Bargeldbetrag entwendet wurde. Der Mann schilderte, dass er von einer männlichen Person um eine Zigarette gebeten wurde. Da er Nichtraucher ist, konnte er der Bitte nicht nachkommen. Daraufhin wurde er um einen kleineren Bargeldbetrag als Spende angehalten. Als er dies verneinte, wurde er zu Boden gestoßen, mehrfach geschlagen und ihm seine Geldbörse aus der Hosentasche entwendet. Daraufhin floh der Täter mit einer weiteren Personen zusammen in Richtung Schillerpark.

Beschrieben wird der Täter wie folgt:

   - männlich

   - schlanke Statur

   - ca. 180 cm groß

   - ca. 30 Jahre alt

   - dunkelblonde Haare

   - Bekleidung: weiß-blau gestreiftes T-Shirt

 

Die zweite Person wird wie folgt beschrieben:

   - männlich

   - ca. 180 cm groß

   - dickere Statur

Der Geschädigte wurde  ins Krankenhaus gebracht, aus dem er nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnte. Umfangreiche Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen verliefen bisher erfolglos. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei Hilden jederzeit unter der Telefonnummer 02103-898-0 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Renault präsentiert vierte Modellgeneration des Bestsellers

Der neue Renault Mégane: eine Klasse höher

Athletisch wie noch nie präsentiert sich die neue Generation des Renault Mégane. Mit seiner muskulösen Schulterpartie, gestreckten Linien, taillierten Flanken und skulptural geformten Flächen erweist sich der Newcomer als echter Blickfang in der Kompaktklasse. Das Autohaus Haese lockt mit attraktiven und unschlagbaren Angeboten – natürlich nur so lange der Vorrat reicht… mehr