| 15.49 Uhr

Genießen und entspannen fernab vom Großstadtrummel
Winterliches neanderland

Genießen und entspannen fernab vom Großstadtrummel: Winterliches neanderland
FOTO: Kreis Mettmann
Kreis. Hektik, Getümmel und volle Geschäfte in den Großstädten. Wie wäre es stattdessen mit einer wohltuenden Auszeit im winterlichen und idyllischen neanderland?

 

Auf weitläufigen Wanderwegen im glitzernden Raureif, bei heißer Schokolade im Fachwerk-Café oder beim Wellness-Wochenende auf einem historischen Landgut – im Kreis Mettmann findet jeder seinen Lieblingsort, um die Seele baumeln zu lassen und den Alltag in der kalten Jahreszeit für einen Moment zu vergessen.

Der Stille des Waldes lauschen oder den freien Blick auf den Morgennebel im Tal genießen – entdecken Sie die Natur wieder: Der neanderland STEIG mit seinen zahlreichen Entdeckerschleifen lädt zu kleinen Spaziergängen oder ausgedehnten Winterwanderungen ein. Auch die Auenlandschaft rund um die Urdenbacher Kämpe in Monheim am Rhein erscheint in der tief stehenden Sonne besonders geheimnisvoll und romantisch. Wer mag, kann die Gegend gemeinsam mit einem AuenErlebnisBegleiter erkunden und mehr über das besondere Ökosystem erfahren.

Besonders für Familien lohnt sich ein Besuch im Eiszeitlichen Wildgehege Neandertal, wo Wisente und Auerochsen durch das letzte Herbstlaub stapfen. Werden Nasen und Hände schließlich zu kalt, warten gemütliche Cafés mit heißen Getränken, hausgemachten Waffeln und leckeren Torten. Auch auf zahlreichen Weihnachtsmärkten im Kreis finden sich rheinische und bergische Leckereien im beschaulichen Ambiente historischer Ortskerne. Besonders beliebt sind der Herzog-Wilhelm-Markt in Wülfrath als ältester Weihnachtsmarkt der Region und der über die Grenzen des neanderlandes hinaus bekannte Blotschenmarkt in Mettmann.

Wird das Wetter zu ungemütlich, ist das neanderland ein perfekter Ort für den Besuch eines der zahlreichen Museen. Unter anderem können Interessierte im Neanderthal Museum zu Archäologen werden. In der neuen Sonderausstellung "Forscherlabor Archäologie – Bodenschätze enträtseln" (24. November 2018 bis 5. Mai 2019) ist Mitmachen und Experimentieren ausdrücklich erlaubt.

Eine bunte Zeitreise erleben Modefans im LVR-Industriemuseum, Textilfabrik Cromford in der Sonderausstellung "Mode 68. Mini, Sexy, Provokant" (bis 22. Dezember). Hier werden Erinnerungen an Schlaghose und Parker wach.

In der Sternwarte Neanderhöhe Hochdahl in Erkrath heißt es, sich entspannt zurückzulehnen und den Nachthimmel zu genießen. Die bunten Glaskunstfenster in der Pfarrkirche St. Suitbertus Heiligenhaus hingegen laden zu innerer Einkehr und Meditation ein.

Nicht zuletzt bietet das Land Gut Höhne hinter historischen Mauern ein Wellness-Wochenende für jung und alt. Saunen, entspannende Massagen und Bäder bringen wohlige Wärme in kalte Wintertage.

(Schaufenster Mettmann)

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Renault präsentiert vierte Modellgeneration des Bestsellers

Der neue Renault Mégane: eine Klasse höher

Athletisch wie noch nie präsentiert sich die neue Generation des Renault Mégane. Mit seiner muskulösen Schulterpartie, gestreckten Linien, taillierten Flanken und skulptural geformten Flächen erweist sich der Newcomer als echter Blickfang in der Kompaktklasse. Das Autohaus Haese lockt mit attraktiven und unschlagbaren Angeboten – natürlich nur so lange der Vorrat reicht… mehr