| 15.21 Uhr

Ehrung im Kreistag
Ulrich Rüther und Martin Lindemann erhalten die Silbermünze des Kreises

Ehrung im Kreistag: Ulrich Rüther und Martin Lindemann erhalten die Silbermünze des Kreises
Martin Lindemann, Landrat Thomas Hendele und Ulrich Rüther. FOTO: Kreis Mettmann
Kreis. In der Kreistagssitzung am 17. Dezember brachte der Kreistag nicht nur den Haushalt für das Jahr 2019 unter Dach und Fach, sondern nutzte auch die Gelegenheit, zwei Persönlichkeiten zu ehren, die sich über viele Jahre in besonderer Weise um den Kreis Mettmann verdient gemacht haben.

 

Unter anhaltendem Beifall der Kreistagsmitglieder überreichte Landrat Thomas Hendele die Silbermünze des Kreises an den bereits im Frühjahr in den Ruhestand getretenen Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Martin Lindemann, sowie an den zum Jahreswechsel in den Ruhestand tretenden Vorstandsvorsitzenden der Kreissparkasse Düsseldorf, Ulrich Rüther.

Hendele lobte Lindemann insbesondere für dessen unermüdliches Bemühen um die Jugend und deren Gewinnung für eine Berufsausbildung im Handwerk und betonte: "In den 32 Jahren Ihrer Geschäftsführung der Kreishandwerkerschaft waren Sie für den Kreis Mettmann ein stets engagierter und verlässlicher Kooperationspartner – ob im Kooperationsnetz Schule – Wirtschaft, bei der Unterstützung des Kreises im Handlungsfeld ‘Übergang Schule – Beruf‘ und nicht zuletzt in der Gestaltung der dualen Ausbildung in Zusammenarbeit mit den Berufskollegs des Kreises."

Ulrich Rüther lenkte 25 Jahre lang als Vorstandsmitglied, davon zwölf Jahre als Vorsitzender die Geschicke der Kreissparkasse Düsseldorf.

Neben ihrer Funktion als Geldinstitut engagiert sich die Kreissparkasse auch für gesellschaftliche, wohltätige und kulturelle Zwecke. Mit ihrer Stiftung fördert sie das Brauchtum, die Bildung und den Sport sowie das kulturelle Leben in der Region. Davon hat der Kreis in vielfacher Hinsicht und regelmäßig profitiert, etwa bei der neanderland BIENNALE, beim Vorlesewettbewerb, beim Wettbewerb Jugend musiziert und vielen anderen Anlässen. "Vor allem aber war in allen Vermögensfragen des Kreises auf Ihren professionellen und verantwortungsvollen Rat, Herr Rüther, stets Verlass. Und was die Stiftung Neanderthal Museum auch in Zeiten schrumpfender Kapitalerträge Ihrem klugen und vorausschauenden Handeln zu verdanken hat, verdient buchstäblich allerhöchste Wertschätzung", würdigte Hendele den scheidenden Vorstandsvorsitzenden.

(Schaufenster Mettmann)

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Renault präsentiert vierte Modellgeneration des Bestsellers

Der neue Renault Mégane: eine Klasse höher

Athletisch wie noch nie präsentiert sich die neue Generation des Renault Mégane. Mit seiner muskulösen Schulterpartie, gestreckten Linien, taillierten Flanken und skulptural geformten Flächen erweist sich der Newcomer als echter Blickfang in der Kompaktklasse. Das Autohaus Haese lockt mit attraktiven und unschlagbaren Angeboten – natürlich nur so lange der Vorrat reicht… mehr