| 15.55 Uhr

Sexattacke auf 31-Jährige - Polizei sucht Zeugen

Kreis. Bereits am Mittwochabend des 20. Dezember, gegen 21 Uhr, wurde eine 31-jährige Frau von einer männlichen Person im Bereich der Daniel-Goldbach-Straße in Ratingen-Tiefenbroich angegriffen und unsittlich berührt.

Nach eigenen Angaben befand sich die Frau auf einem Fußweg hinter der Kleingartenanlage und passierte eine Holzbrücke, als sie  in Höhe einer Parkbank eine männliche Person mit einem abgestellten Fahrrad bemerkte. Dieser griff die 31-Jährige plötzlich von hinten an, hielt sie im "Schwitzkasten" und fasste ihr zwischen die Beine. Die Frau setzte sich heftig zur Wehr und schaffte es, sich aus der Umklammerung zu lösen. Daraufhin flüchtete der Unbekannte auf seinem Fahrrad in Richtung "Im Rott".

 

Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden:

 

   - ca. 25-30 Jahre alt

 

   - "Weiche Gesichtszüge"

 

   - ca. 175 - 180 cm groß

 

   - auffällig schmale/spitze Augenform

 

   - trug eine Wollmütze mit Ohrlappen, die im Stirnbereich ein "Norwegermuster" hatte

 

   - führte ein dunkles Herrenfahrrad mit auffälligem "Flackerlicht" sowie einen hellen Jutebeutel mit sich

 

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102/ 9981-6210, jederzeit entgegen.

(Schaufenster Mettmann)

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Renault präsentiert vierte Modellgeneration des Bestsellers

Der neue Renault Mégane: eine Klasse höher

Athletisch wie noch nie präsentiert sich die neue Generation des Renault Mégane. Mit seiner muskulösen Schulterpartie, gestreckten Linien, taillierten Flanken und skulptural geformten Flächen erweist sich der Newcomer als echter Blickfang in der Kompaktklasse. Das Autohaus Haese lockt mit attraktiven und unschlagbaren Angeboten – natürlich nur so lange der Vorrat reicht… mehr

Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige