| 11.39 Uhr

Kreis-Grüne freuen sich über 5,4 Millionen Euro für Kreis Mettmann

Kreis. Der LVR plant, über einen Nachtragshaushalt die Umlage der Städte und Kreise um 0,5 Prozentpunkte auf dann 15,65 Punkte zu senken.

Für den Kreis Mettmann bedeutet dies eine Ersparnis von 5,4 Millionen Euro für dieses Jahr.  Dazu Stephan Emmler (Mitglied der Grünen Kreistagsfraktion und der Fraktion im LVR): "Natürlich begrüßen wir die vorgeschlagene Umlagesenkung für 2017 und die damit verbundene Ersparnis für den Kreis Mettmann. Wir haben in diesem Jahr ja schon mehrfach auf die Möglichkeit einer Entlastung unserer Mitgliedskörperschaften hingewiesen."

Emmler weiter: "Noch wichtiger für die Kommunen, die jetzt ihren Haushalt 2018 aufstellen, wäre aber eine Umlagesenkung auch für 2018. Wir fordern daher, dass die positive finanzwirtschaftliche Entwicklung beim LVR für eine weitere Entlastung der Kommunen genutzt wird." Die Grünen im Kreistag setzen sich nun für eine Weitergabe der Kreisgelder an die kreisangehörigen Städte ein.

(Schaufenster Mettmann)