| 10.27 Uhr

Kreditkartenbetrüger mit Öffentlichkeitsfahndung gesucht

Kreis. Mit richterlichem Beschluss des Amtsgerichts Wuppertal sucht die Kriminalpolizei in  Velbert und Gelsenkirchen derzeit nach einem Kreditkartenbetrüger, der mit gefälschten Angaben eine Kreditkarte beantragt und im April 2016 auch erhalten hatte.

In betrügerischer Absicht hatte er sich einer Personalie aus dem Bereich des Stadtgebiets Velbert bedient und so ein Konto bei einer Online-Bank eröffnet. Der bislang unbekannte Tatverdächtige hob im Anschluss kurz hintereinander mehrmals hohe Geldbeträge an einem Geldautomaten in Gelsenkirchen ab und wurde dabei am 5.,  6. und 7. Mai  von einer Überwachungskamera erfasst.

Der Tatverdächtige ist wie folgt zu beschreiben:

 

   männlich, ca. 30-40 Jahre alt,

 

   korpulente Statur

 

   zur Tatzeit bekleidet mit heller Strickjacke/Reißverschluss

 

   trug zur Tatzeit einen Hut

 

Die zuständigen Ermittler des KK Velbert bitten um Hinweise zur Identität des Mannes.

(Schaufenster Mettmann)

Das könnte Sie auch interessieren:

ANZEIGE
Renault präsentiert vierte Modellgeneration des Bestsellers

Der neue Renault Mégane: eine Klasse höher

Athletisch wie noch nie präsentiert sich die neue Generation des Renault Mégane. Mit seiner muskulösen Schulterpartie, gestreckten Linien, taillierten Flanken und skulptural geformten Flächen erweist sich der Newcomer als echter Blickfang in der Kompaktklasse. Das Autohaus Haese lockt mit attraktiven und unschlagbaren Angeboten – natürlich nur so lange der Vorrat reicht… mehr