| 11.29 Uhr

Wechselhaftes Wetter lockte nur 30.708 Gäste ins Naturfreibad

Mettmann. Im Ausschuss für Schule Kultur und Sport am Donnerstag, 16. November, um 17 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses (I. Etage), stellt die Verwaltung den Bericht zur diesjährigen Freibadsaison vor. Die Badesaison im Naturfreibad dauerte vom 26. Mai bis zum 6. September. Das Naturfreibad hatte an 103 Tagen geöffnet.

Der Saisonstart gelang pünktlich zur ersten schönen Wetterphase im Mai. In den sechs Öffnungstagen im Mai kamen 5.402 Gäste ins Bad. Im Juni waren es, trotz Schulbetrieb, 13.256 Besucher. Durch das wechselhafte Wetter in der Ferienzeit wurden in der gesamten Badesaison 2017 insgesamt nur 30.708 Gäste gezählt. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das einen Besucherrückgang von 17,7 Prozent. 2016 waren 36.158 Besucher im Naturfreibad. Laut einer bundesweiten Umfrage lagen die Durchschnittswerte der Freibäder in NRW bei 112 Öffnungstagen und einem Besucherdefizit von etwa 15,3 Prozent.

Das Ende der Naturfreibadsaison war für den 3. September vorgesehen. Aufgrund guter Wetterprognosen wurde die Saison um drei Tage verlängert. Das Hallenbad wurde dementsprechend später geöffnet. In der Freibadsaison 2017 wurden 74.315 Euro eingenommen. Das Haushaltssoll von 75.000 Euro wurde nicht erreicht. Das entspricht einem Defizit von 0,92 Prozent.

(Schaufenster Mettmann)