| 11.06 Uhr

Unsittlich berührt und beraubt

Mettmann. Am Montagabend des 1. Oktober, gegen 18.45 Uhr, wurde eine 39-jährige Frau an der Einmündung Schmalenhofer Straße/ Am Putschenholz in Velbert von drei unbekannten Personen mit einem Messer bedroht, bestohlen und unsittlich berührt.

Nach eigenen Angaben warf die Frau Papier in den Altpapiercontainer, als das Trio plötzlich hinter ihr auftauchte. Einer der Täter hielt der 39-Jährigen ein Messer vor und fragte nach ihrem Bargeld. Die verängstigte Frau verwies auf das Portemonnaie in ihrer Handtasche.

Während der Unbekannte das Geld aus dem Portemonnaie nahm, berührte ein zweiter Täter das Opfer unsittlich im Intimbereich. Die dritte Person agierte nicht, hielt die beiden anderen aber auch nicht von der Tatbegehung ab. Anschließend entfernte sich das Trio zu Fuß mit ihrer Beute in ein angrenzendes Waldgebiet. Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden:

 

   1.         Täter mit dem Messer

 

   - "arabisches" Aussehen

 

   - dunkle Hautfarbe, dunkle Haare

 

   - sprach Deutsch mit Akzent

 

   - trug einen Vollbart

 

   - schlanke, athletische Figur

 

   - ca. 20-25 Jahre alt

 

   - trug eine dunkle Hose und ein dunkles Sweat-Shirt - Oberteil

 

   2.         Täter

 

   - dunkle Hautfarbe

 

   - dunkler Vollbart

 

   - dunkel gekleidet, mit weißen Streifen an den Armen

 

   - ca. 170 - 175 cm groß

 

   3.         Täter

 

   - zierliche Statur

 

   - Trug eine Kapuze tief ins Gesicht gezogen und eine Jogginghose

 

   - vermutlich weiblich

 

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051/ 946-6110, jederzeit entgegen.

(Schaufenster Mettmann)