| 14.27 Uhr

Rat verabschiedet neue Parkgebührenordnung

Mettmann. In der Ratssitzung am Dienstag, 9. Oktober, hat die Politik einstimmig eine neue Parkgebührenordnung verabschiedet. Damit wurde ein Beschluss aus dem Haupt- und Finanzausschuss Ende September bestätigt, in dem die Politik einem Antrag der FDP auf Verkürzung des Bewirtschaftungszeitraums wochentags von 19 auf 18 Uhr zugestimmt hatte. Die neue Parkgebührenordnung soll voraussichtlich zum 1. Dezember in Kraft treten.

Bis dahin müssen neue Verkehrsschilder angeschafft werden, die Software für die Parkscheinautomaten umgestellt und die Tarifschilder für die 31 Parkscheinautomaten erneuert werden. Deshalb kann der ursprünglich angedachte Termin Mitte Oktober nicht eingehalten werden, erklärte Erster Beigeordneter Dietrich Stang.

In der neuen Parkgebührenordnung ist außerdem festgelegt, dass die Brötchentaste von 15 auf 30 Minuten verlängert wird. Bereits in der Ratssitzung im Juli war beschlossen worden, dass das kostenlose Parken über die Brötchentaste von 15 auf 30 Minuten verlängert wird und Autofahrer am Morgen erst ab 8 Uhr statt wie bisher bereits ab 7 Uhr einen Parkschein ziehen müssen.

Die gebührenpflichtigen Parkzeiten gelten künftig von montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und samstags von 8 bis 16 Uhr. Sonn- und feiertags ist das Parken frei. Während die erste halbe Stunde kostenfrei ist (trotzdem muss ein Parkschein aus dem Automaten gezogen werden), kostet jede weitere halbe Stunde 80 Cent.

(Schaufenster Mettmann)