| 14.22 Uhr

Musik soll allgegenwärtig sein

Musik soll allgegenwärtig sein
Ulrich Behrens, Markus Sich, Dr. Lucia Lima Brendel und Karl- Heinz Kensche bilden den neuen Vorstand des Fördervereins der Mettmanner Musikschule. FOTO: tb
Mettmann. Es tut sich was, in den Räumen der Musikschule. Nicht nur mit dem neuen Musikschulleiter Markus Sich hat vor wenigen Monaten neuer Wind in die städtische Einrichtung Einzug gehalten, auch der Förderverein konnte sich Ende April neu zusammensetzen.

(tb) Und wen erblickt man in den Reihen der vierköpfigen Vorstandsspitze? Niemand geringeren als Karl-Heinz Kensche, ehemaliger Musikschulleiter und Dozent seit über 30 Jahren. "Als Garant für die Kontinuität freuen wir uns sehr, Karl-Heinz Kensche weiter in den Reihen der Musikschule zu wissen. Er bildet zudem ein Bindeglied zwischen Musikschule, Politik und Verwaltung", freut sich Dr. Lucia Lima Brendel. Die neue Vorsitzende stammt aus der Mitte der Elternschaft. Ihre beiden Kinder bekommen Instrumentenunterricht (Bratsche und Geige), sie selbst übt sich in Gesang. "Musik gehört für mich ebenso wie Mathe und Deutsch zur Grundausbildung. Gerade in Zeiten der digitalen Medien ist dieses Gegenangebot sehr wichtig", ist sich die gebürtige Brasilianerin sicher, die beruflich als Frauenärztin tätig ist.

Ehrgeizige Ziele hat sich die neue Vorstandsspitze, die zudem aus dem bereits bekannten Schatzmeister Ulrich Behrens sowie Markus Sich als Leiter besteht, in Bezug auf die Öffentlichkeitsarbeit gesetzt. "Wir möchten Musik mehr in die Köpfe der Bevölkerung bringen und diese allgegenwärtig machen", sind sich die Akteure sicher. Dies könnte beispielsweise am kommenden "One- World- Day" realisiert werden. Dieser findet am 30. Juni ab 15 Uhr auf dem Parkplatzgelände der Musikschule gemeinsam mit der Caritas statt. "Für solche Veranstaltungen ist es wichtig, dass wir helfende Hände haben", verrät Kensche. "Ebenso zu unserem Tag der offenen Tür im November. Es geht bei einer Mitgliedschaft im Förderverein weniger um den finanziellen Einsatz. Wir brauchen Unterstützung bei der Organisation und Umsetzung solcher Feierlichkeiten." 67 Mitglieder zählt der Förderverein der Musikschule aktuell.

"Die Zahl ist seit der Gründung in den 80er Jahren recht konstant geblieben", erinnert sich Karl- Heinz Kensche. Dabei ist der Mitgliedsbeitrag von gerade einmal 18 Euro pro Jahr (Schüler und Studenten zahlen die Hälfte) recht gering. "Meist sind es jedoch die Eltern, deren Kinder generell schon in der Musikschule angemeldet sind, die den Förderverein unterstützen." Als attraktiven Anreiz für eine Mitgliedschaft bietet der Förderverein eine vergünstigte Instrumentenversicherung an. Des Weiteren setzt sich der Förderverein auch weiterhin für die Förderung von Kindern aus sozial schwachen Familien ein. "Wir freuen uns zudem, dass wir einem Flüchtling kostenlos Gitarrenunterricht vermitteln konnten. Dieses Angebot würden wir auch weiter ausbauen, wenn sich noch jemand finden würde", verrät Lucia Lima Brendel.

Die Konzertreihen der einzelnen Fachrichtungen, die bereits in den vergangenen Jahren mit großem Erfolg in der benachbarten Kulturvilla stattgefunden haben, finden sich auch auf dem aktuellen Jahreskalender wieder. "Die Miete zahlt der Förderverein. Wir finden es sehr wichtig, dass sich die Schüler in diesem schönen Rahmen präsentieren können und erste Erfahrungen auf der Bühne machen dürfen."

Info:
Näheres zum Leistungsangebot der Musikschule unter www.mettmann.de/musikschule oder per Mail an freundeskreis.musikschule-mettmann@gmx.de.