| 12.51 Uhr

Mein Freund der Baum ist...umgezogen

Mein Freund der Baum ist...umgezogen
Dem "alten Schäfer" in der Mettmanner Freiheitstraße fehlen für die nächsten zwei Sommer die Schattenspender. Doch für Ersatz ist gesorgt. FOTO: nic
Mettmann. Bevor Hobbybotaniker auf die Barrikaden springen: Das was zur Zeit in der Freiheitsstraße geschieht, ist KEIN Kahlschlag.

(nic) Rund 10 bis 15 Bäume in der Mettmanner Innenstadt bekommen im Zuge der Baumaßnahmen zum Innenstadt-Konzept eine neue Heimat. Zur Zeit werden sie aus ihren alten Standorten an der Freiheitstraße entwurzelt und - die, die alters- und gesundheitsbedingt noch in Form sind - am Friedhof Lindenheide und dem Mettmanner Stadtwald neu angesiedelt.

Wenn die Arbeiten abgeschlossen sind, starten die Sanierungsmaßnahmen der Wasser-,Gas-, Strom- und Kanalleitungen. "Ab Sommer 2015 beginnen dann die Pflasterarbeiten", so Ferdinand Ortmann vom städtischen Grünflächenamt. Die Steinplatten, die dort verwendet werden, sind denen in der Königshofsstraße gleich.

Zum Abschluss der Arbeiten, was voraussichtlich gegen Ende 2016 geplant ist, stehen Neupflanzungen auf der Agenda. So dürfen sich dann die Mettmanner an Chinesischen Stadtbirnen, Amberbäumen und Zierkirschen erfreuen und Ortmann versichert: "Alle Bäume, die entfernt worden sind, werden ersetzt.