| 10.12 Uhr

Mädchenkantorei: Neuer Name, bewährtes Konzept!

Mädchenkantorei: Neuer Name, bewährtes Konzept!
FOTO: privat
Mettmann. Am Dienstag, 16. Januar, treffen sich die Sängerinnen der Kinderchorgruppen und des Mädchenchores zur ersten Probe im neuen Jahr im Haus der Begegnung in Mettmann-Süd, Vogelskamp 120. Zu diesem Termin startet auch eine neue Anfänger-Gruppe.  

Der Kinderchor der Evangelischen Kirchengemeinde und der daraus entstandenen Mädchenchor geben sich bei diesem Neustart auch einen neuen Namen: Mädchenkantorei. Kantorin Roselies Evang nennt den Grund: Schon seit Jahren singen im Kinderchor ausschließlich Mädchen, und dieses soll nun auch im Namen schon erkennbar sein. Sie betont, dass die Situation in Mettmann einem deutlichen Trend entspricht, der schon seit Jahren im ganzen Land zu beobachten ist: Mädchenchöre und auch Frauenchöre sind aus ihrem Schattendasein herausgetreten und werden mehr und mehr auch von Komponisten und Arrangeuren entdeckt. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Elberfelder Mädchenkurrende, die inzwischen musikalisch und stimmlich ein gleichwertiges Pendant zum traditionsreichen Knabenchor "Wuppertaler Kurrende" bildet. Evang hat die Mädchenkurrende zu einem Konzert nach Mettmann eingeladen und hofft auf eine motivierende Zusammenarbeit.

Das bewährte Konzept soll, wie Evang betont, trotz des neuen Namens beibehalten werden soll. Besonders glücklich ist sie über die Zusammenarbeit mit der Sängerin und Stimmbildnerin Constanze Backes, die auch weiterhin die Chorarbeit mit ihrer ansteckenden Art kompetent begleiten wird.

Singfreudige Mädchen im Alter von fünf bis sieben Jahren sind sehr herzlich eingeladen zu einer neuen Anfänger-Gruppe. Anmeldung und erste Probe ist am Dienstag, 16. Januar, um 15 Uhr.

Ein Quereinstieg in die Gruppen der älteren Sängerinnen ist nach Rücksprache auch möglich, wobei eine gewisse musikalische Vorerfahrung hilfreich wäre. Das musikalische Angebot für Kinder soll neben einer gesunden stimmlichen Entwicklung und einer nachhaltigen Freude am Singen auch sozial wichtige Verhaltensweisen vermitteln: Verbindlichkeit und Disziplin sowie Verlässlichkeit in der Chorgemeinschaft. Das Repertoire umfasst Lieder, Kanons, kleine Arien und Songs aller Stilrichtungen. Besondere Höhepunkte sind die gemeinsamen Musical-Aufführungen, die ein hohes Maß an kreativen Kräften bei Kindern und Eltern freisetzen.

Kontakt zu Kantorin Roselies Evang: Telefon (02104) 1416912 oder per Mail an roselies.evang@ekir.de

(Schaufenster Mettmann)