| 11.30 Uhr

KGS Neanderstraße ist wieder dreizügig

KGS Neanderstraße ist wieder dreizügig
Einschulungsgottesdienst mit Pfarrer Ullmann. FOTO: RG
Mettmann. Der erste Schultag begann für die i-Dötzchen der KGS Neanderstraße mit einem Einschulungsgottesdienst in St. Lambertus.

Der vergangene Donnerstag war für 323 Kinder in Mettmann der erste Schultag. 61 davon wurden in der Katholischen Grundschule Neanderstraße eingeschult und damit startete das erste Schuljahr dort nach zwei aufeinander folgenden Jahren mit nur zwei Klassen zum ersten Mal wieder dreizügig.

Um 10 Uhr morgens trafen sich Eltern, Großeltern und vor allem die Erstklässler zum Einschulungsgottesdienst mit Monsignore Ullmann, der die passende Worte fand und die Kinder auf das große Ereignis vorbereitete. Dafür durften sie alle gemeinsam nach vorn kommen und vor die Gemeinde treten. Im Anschluss wartete eine kleine Einschulungsfeier in der Schule auf die i-Dötzchen, bevor sie am darauffolgenden Schultag erstmals von 8 bis 11.30 Uhr Unterricht hatten.

(Schaufenster Mettmann/RG)