| 13.14 Uhr

Caritas lädt zum bunten Begegnungsfest ein

Caritas lädt zum bunten Begegnungsfest ein
Bereichsleiter Integration und Rehabilitation Thomas Rasch, Corell Stähler, Musikschule lautHaus und Heiko Richartz werben für den One World Day (v.li.). FOTO: RG
Mettmann. Am kommenden Samstag wartet auf dem Gelände der Musikschule lautHaus ein vielfältiges Programm auf die Besucher.

(RG). Veranstalter des Familien- und Begegnungsfestes unter dem Titel "One World Day" ist der Caritasverband für den Kreis Mettmann. Heiko Richartz hat sich als Projektleiter von 'vielfalt. viel wert.‘ um die Organisation gekümmert. "Ich habe mich sehr gefreut, als Corell Stähler auf uns zukam und angeboten hat, das Fest auf dem Gelände der Musikschule lautHaus zu veranstalten", erinnert er sich an die Vorbereitungen. Das Fest beginnt am 20. Mai um 15.30 Uhr und dauert bis 22 Uhr. Die offizielle Eröffnung erfolgt um 16 Uhr durch Schirmherrn Bürgermeister Thomas Dinkelmann, bevor die Schüler und Dozenten der Musikschule lautHaus ab 16.15 Uhr die Besucher eine Stunde lang mit einem gemischten Programm unterhalten. Darauf folgen kurze Auftritte des Interkulturellen Seniorensingkreises vom Johanneshaus, die Kinder-Tanzgruppe von Mettmann-Sport, der Seniorentanzkreis des Johanneshauses und die HipHop-Tanzgruppe von Mettmann-Sport, bevor dann das Abendprogramm startet.

Dafür, dass keinen Moment lang Langeweile auftritt, sorgen die vielen Aktionsstände und Angebote fürs leibliche Wohl. Während der DRK-Kreisverband für Senioren ein Rollator-Training anbietet, können Kinder sich am Stand der Caritas-Kindertagesstätte Goldberg schminken lassen und Murmelbilder legen oder an der Fotoaktion für Kinder mit T-Shirt-Druck "Das sind Deine Rechte" der Spielplatzpaten teilnehmen. Mit Lützis Ballons gibt es auch wieder jede Menge Ballontiere für die Kinder und auf die Kleinsten wartet ein Mini-Kinderkarussell. Auch vertreten sind das Aktionsbündnis Seniorensicherheit im Kreis Mettmann mit der Kreispolizeibehörde mit Informationen zum Einbruchschutz, das Bündnis für Toleranz & Zivilcourage mit der Aktion Hand drauf für bunte Vielfalt statt brauner Einfalt und das Neanderthal Museum mit Informationen zur aktuellen Ausstellung "2 Millionen Jahre Migration". Die Evangelisch Freikirchliche Gemeinde stellt auf ihrem Gelände eine Hüpfburg für Kinder auf und bietet zur Erholung eine Sitzecke im Park. Der Caritas-Fachdienst Integration & Migration sorgt in Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen aus der Flüchtlingshilfe, dem Flüchtlingscafé des Mehrgenerationenhauses und Menschen mit Fluchthintergrund für ein Internationales Buffet. Der Freundeskreis lautHaus bietet Kuchen, Kaffee und Grillade und der Zusammenschluss mehrerer Begegnungsstätten "Wir im Quartier" backt Waffeln.

Der Verein Du-Ich-Wir aus Erkrath wartet mit Smoothies auf und das Naturschutzzentrum Bruchhausen und der Eine-Welt-Laden Hochdahl haben neben einem Pflanzenquiz und Recycling-Materialien für den Garten, Apfelsaft im Angebot. Weitere Getränke finden Besucher am Stand von Getränke Richartz.

"Das Interesse sich zu beteiligen war so groß, dass der Platz nicht gereicht hätte. Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal herzlich bei Lothar Bennemann von der Stadtverwaltung bedanken, der gemeinsam mit den Fachabteilungen den Weg frei gemacht hat, Parkwege mit zu nutzen." bedankt sich Heiko Richartz bei den Mitarbeitern in der Stadt.

Das Abendprogramm des One World Day hat es dann noch einmal in sich. Um 18.25 startet es mit einem Walking Act von Sambakowski, um 19 Uhr wird es mit Wild Tribe und dem Formationstanz orientalisch bevor um 19.25 Uhr das internationale Bandprojekt Ambessengers mit Musik aufwartet. Den Abschluss bildet ab 20.30 Uhr das Royal Street Orchestra, das 2016 mit dem Deutschen Weltmusikpreis RUTH ausgezeichnet wurde. Der Eintritt ist frei. Eine Spende in die Spendendose ist jedoch willkommen, um die Kosten des One World Day zu decken.