| 17.56 Uhr

Die Vernissage findet am 17. August, 19 Uhr, statt
Bunte Kunst im Alba-Haus

Die Vernissage findet am 17. August, 19 Uhr, statt: Bunte Kunst im Alba-Haus
Inhaberpaar Peter König und Ursula Kamen freuen sich mit Ralf Buchholz auf die bunten Räume voller Kunst. FOTO: TB
Mettmann. Eigentlich ist das Alba-Haus an der Talstraße nicht unbedingt für seine farbliche Vielfalt bekannt. Der große Komplex gegenüber der Königshof-Galerie ist eher ein Wohn- und Gewerbehaus in tristem Grau.

 

Das wird sich jedoch bald ändern. Die beiden Leerstände im Untergeschoss beherbergen ab dieser Woche Kunst im Überfluss. Auf insgesamt 480 Quadratmetern wird Künstlern die Möglichkeit geboten, ihre Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren. Und dies völlig kostenlos. Zu verdanken hat die Künstlerszene dies dem Inhaber der Räumlichkeiten, Peter König. "Ich wollte den Leerstand positiv nutzen", verrät der Geschäftsmann seine Intentionen. Die Räume waren bis vor einiger Zeit noch an die LBS sowie diverse Matratzenläden vermietet. Nach dem Auszug beider Parteien fand sich kein Mieter mehr für die großflächige Immobilie.

"Glück für uns", freut sich Ralf Buchholz. Der Vorsitzende der kreisweiten NeanderArtGroup rückt gleich mit fünf Künstlern in die ehemaligen Versicherungsräume ein. "Die Gegebenheiten sind toll. Hier kann jeder Raum individuell gestaltet werden", sagt Buchholz. Auf die Besucher wartet vielfältige Kunst. Während Ralf Buchholz Skulpturen und Collagen ausstellt, findet man in den Nebenräumen bunte und abstrakte Kunst. Leinwände im Großformat sind wiederum im Nebenhaus zu finden. Der ehemalige Matratzenladen bietet den opulenten Werken des Solinger Künstlers Sascha Reichert ausreichend Platz.

Am kommenden Donnerstag ab 19 Uhr findet jetzt die Vernissage statt. "Wie die Galerien anschließend besetzt sind, wird sich noch herausstellen", so Buchholz. Peter König verfolgt mit der Nutzung der freien Flächen einen ganz bestimmten Plan. "Zunächst möchte ich Kunst für die Stadt ermöglichen und den Menschen zeigen, dass es sich lohnt, in Mettmann zu leben und zu arbeiten." Ganz selbstlos ist die Idee jedoch nicht. So stehen neben den freien Gewerbeflächen auch Wohnungen frei und das, obwohl das das Alba-Haus sehr zentral liegt und auch die Regiobahnhaltestelle "Mettmann Zentrum" schnell erreichbar ist, das kann König damit zeigen. Bis die Räume neu besetzt sind, dürfen die Künstler die Flächen nutzen. "Es wäre schön, wenn die Räume künftig ebenfalls an Mieter aus dem künstlerischen Bereich vermietet werden können", hofft König. Ein Muss ist dieser Wunsch jedoch nicht. Bis es also soweit ist, haben die Mettmanner gleich zwei Galerien im XXL- Format.

 

Info: Terminabsprachen für Galeriebesuche sind telefonisch mit Künstler Ralf Buchholz unter 0151-15932526 möglich.

(Schaufenster Mettmann/TB)