| 16.19 Uhr

Bürgermeister Dinkelmann eröffnete Rassegeflügelschau

Bürgermeister Dinkelmann eröffnete Rassegeflügelschau
Landtagsabgeordneter Martin Sträßer, Rassezüchter Stefan und Bernhard Krus mit Schirmherr und Bürgermeister Thomas Dinkelmann. FOTO: Stadt Mettmann
Mettmann. Am Wochenende fand im Hotel "Am Röttgen" die mittlerweile 11. Vereinsschau des Rasse- und Ziergeflügelzuchtvereins Mettmann-Metzkausen statt. Schirmherr und Bürgermeister Thomas Dinkelmann eröffnete die Rassegeflügelschau am Samstag gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Martin Sträßer.



Bei seiner jährlichen Vereinsschau präsentiert der Verein die Vielfalt des Rassegeflügels. Nachdem die Schau im letzten Jahr wegen der akuten Gefahr durch die Vogelgrippe kleiner ausfiel, zeigten die Züchter in diesem Jahr wieder über 100 Tiere. "Rassegeflügelzucht ist nicht irgendein Hobby, sondern auch eine Verpflichtung der Natur gegenüber, die Ressourcen zu pflegen und zu schützen", betont Bernhard Krus, Vorsitzender des Vereins, der vor elf Jahren aus mehreren Züchtervereinen hervorging, die eine über 100-jährige Tradition in der Rassegeflügelzucht pflegten.

Bürgermeister Thomas Dinkelmann zeigte sich bei der Eröffnung aufs Neue begeistert. "Gerne habe ich die Schirmherrschaft übernommen, denn ihre Veranstaltungen zeichnen sich durch große fachliche Kenntnisse und züchterische Erfolge aus", so Dinkelmann, der auch den Stellenwert des Ehrenamtes und die erfolgreiche Jugendarbeit des Vereins hervorhob. Am Samstag und Sonntag konnte das interessierte Publikum nicht nur die diesjährigen Preisträger, sondern auch die weiteren Zuchterfolge der Rassegeflügelzüchter bestaunen, darunter gleich vier bedrohte Rassen, deren Population durch die Zucht wieder gesteigert wird.

(Schaufenster Mettmann)