| 10.53 Uhr

Mettmanner Schülerin macht beim RTL Quiz mit
Alle fiebern mit Allegra

Mettmanner Schülerin macht beim RTL Quiz mit: Alle fiebern mit Allegra
Allegra (2. v.l.) mit Max Giermann und ihrem Teamkolleginnen Navid und Fenja während der Sendung. FOTO: MG RTL D / Stefan Gregorowius
Mettmann. Allegra aus Mettmann hat es drauf. Am 11. August tritt sie im Finale bei "Einstein Junior - Deutschlands cleverste Kids" an.

"Einstein Junior - Deutschlands cleverste Kids" ist eine neue Familienshow bei RTL. In einer Staffel mit insgesamt vier Folgen treten jeweils drei Teams mit Kindern zwischen acht und 13 Jahren gegeneinander an. Das jeweilige Gewinnerteam zieht ins Finale ein, in dem ein Jackpot von bis zu 60.000 Euro abgeräumt werden kann. Moderiert wird die Sendung von Comedian Max Giermann, der dabei in verschiedene Rollen, unter anderem in die von Albert Einstein, schlüpft.

Die Kinder, die antreten, haben etwas gemeinsam: Sie haben richtig viel Grips. Die Herausforderungen, denen sie sich in der Sendung stellen müssen, fordern ihre ganze Intelligenz. Aber sie müssen sich auch als teamfähig erweisen, taktisch vorgehen, schnell sein und ihr Wissen einsetzen. Sie müssen komplizierte Wörter in Sekundenschnelle rückwärts buchstabieren, das gesamte Flughafen-Streckennetz von Deutschland aufsagen und Gleichungen im Kopf rechnen können. Dafür haben sie vor der Sendung ein Lernpaket erhalten, mit dem sie für die Sendung trainieren konnten. Gespielt wird in Dreier-Teams. In Folge 2 am 28. Juli trat die zehnjährige Allegra aus Mettmann mit der 12-jährigen Navid und der ebenfalls zwölfjährigen Fenja als "Team Dreistein" an.

Die drei cleveren jungen Damen beantworteten neun von 12 Fragen richtig und erspielten damit 19.500 Euro für den Jackpot im großen Finale am 11. August, 20.15 Uhr. In Folge 1, die bereits am 21. Juli lief, haben die "Brainiacs" das Rennen gemacht. Sie erspielten 23.000 Euro für den Jackpot. Am kommenden Samstag, 4. August, 20.15 Uhr, läuft die dritte Folge, in der wieder drei Teams antreten. Eines der Teams wird mit "Team Dreistein" und den "Brainiacs" im Finale antreten.

Allegra hat bis zu den Sommerferien die Katholische Thomas-Schule, die vom Land NRW zertifizierte Europa(Grund)schule in Düsseldorf besucht. Dort konnte sie auf freiwilliger Basis zum Regelunterricht Italienisch lernen, denn Allegras Eltern haben italienische Wurzeln. Ihre Mutter Sandra Piergallini ist Heilpädagogin und Erzieherin. "Allegra hat schon mit zwei Jahren gesprochen, wie eine Sechsjährige. Ihr großer Wortschatz ließ ihre Sprachkompetenz schon damals erkennen, deshalb war es mir wichtig, dass sie von Beginn an auch die Möglichkeit erhält, Italienisch lesen und schreiben zu lernen", sagt sie. Neben Deutsch und Italienisch lernt Allegra auch Englisch und zu Hause bringt sie sich Spanisch selbst bei und lernt auch noch ein bisschen Hindi.

Zu ihren Stärken gehören Sprache, Mathematik und ein gutes Gedächtnis. Zu ihren Hobbies gehören Geige spielen, Malen, Lesen und Schreiben. Sie schreibt leidenschaftlich gern Gedichte und hat mit ihrem Gedicht "Europa, Europa" im vergangenen Jahr beim E-Book Projekt des Auswärtigen Amtes den ersten Platz in der Alterskategorie bis 9 Jahre belegt. Der Pate des E-Books, das unter dem Motto "DU, ICH - WIR SIND EUROPA" entstand, ist der Bestsellerautor Dr. Eckart von Hirschhausen, der auch das Vorwort verfasste.

Nach den Sommerferien besucht Allegra die fünfte Klasse des Wim Wenders Gymnasium in Düsseldorf. Am liebsten möchte sie später einmal Rechtsanwältin werden, weil es aus ihrer Sicht zu wenig Gerechtigkeit auf dieser Welt gibt. Mit ein wenig Glück und viel Wissen könnte Allegra am 11. August schon einmal ein wenig Geld fürs spätere Studium mit nach Hause bringen. Wir werden ihr die Daumen drücken.

Mehr Informationen zu Einstein Junior gibt es auf der Homepage www.rtl.de/cms/sendungen/show/einstein-junior.html.

(Schaufenster Mettmann/RG)