| 12.36 Uhr

Die allererste Ausgabe!

Die allererste Ausgabe!
So sah sie damals aus, die allererste Ausgabe des Schaufenster. Damals waren auch Gruiten und Hochdahl neben Mettmann im Verbreitungsgebiet. Erstaunlich modern zeigte sich der Kopf der Ausgabe. FOTO: FF
Mettmann. Was haben das Schaufenster Mettmanner und der Amerikaner George Willig gemeinsam? Beide wollten im Jahre 1977 hoch hinaus. Während der eine den 415 Meter hohen Südturm des New Yorker World Trade Centers erklomm, startete das Mettmanner Blatt mit seiner Erstausgabe voll durch. Beides Gipfelstürmer...

Der Aufmacher der ersten Ausgabe, die mit nur vier Seiten auskam, war schon einmal direkt der Anfang einer Serie. Geschickt gewählt wurde dabei die erste Headline "Was ist aus ihnen geworden? Heute: Stephan Brinkmann", implizierte sie doch etwas Bekanntes bei den Lesern, obwohl diese doch die erste Ausgabe vorliegen hatten. Die Geschichte, die sich dahinter verbirgt, ist eine ernste, die jedoch positiv endet. Der kleine Stephan Brinkmann wurde 1972 mit einem Herzfehler geboren. Eine OP ist damals in Deutschland nicht möglich, so dass Stephans Vater mit Hilfe von Spenden in die USA fliegen kann, um seinen Sohn in der berühmten Mayo-Klinik in Rochester operieren zu lassen. Trotz Komplikationen gelingt der riskante Eingriff und fünf Jahre später ist Stephan gesund. Das Schaufenster berichtet von ihm und seiner Familie und liefert damit eine wirklich schöne und spannende Geschichte, die in der zweiten Ausgabe eine Woche später sogar im Stile eines "Cliffhangers" fortgesetzt wird.

Etwas kurios ist ein Hinweis auf dem Titel der ersten Ausgabe. "Lieber Leserin! Lieber Leser! Ab heute versorgt Sie schaufenster (klein geschrieben und ohne Mettmann) wöchentlich mit lokalen Zusatz-Informationen, die Zustellung erfolgt kostenlos. Kritik und Anregungen nehmen wir aufgeschlossen (!) entgegen und hoffen, vor allem in den Bürgern 'ohne Amt und Würden' rege Gesprächspartner zu finden." Ansonsten wird in der ersten Ausgabe über das verliehene Verdienstkreuz für die damalige Bürgermeisterin Mettmanns, Ingrid Siebekes, berichtet. Meldungen gibt es von den Aulen Mettmannern und ihrer Feier im Kolpinghaus, von der Generalversammlung des Mettmanner SC und der Wanderung und JHV des Sauerländischen Gebirgsvereins Mettmann. Umweltschutz ist ebenso Thema wie die Ampelschaltung in einer Kolumne des Neandertalers. Insgesamt liefert das Schaufenster einen ausbaufähigen Start hin. Doch ein Anfang ist gesetzt und es wird noch vieles folgen...

(FF/nic)